Sinkt höhe der Versicherungskosten nach Probezeit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die sinken dann nicht. Die Versicherungskosten richten sich nach den unfallfreien Jahren während deiner eigenen Versicherungszeit (Ausnahme: Man übernimmt die Prozente von jemand anderen). Du fängst also immer ganz unten an, egal ob Probezeit oder nicht.

Alternative wäre, den Wagen als Zweitwagen bei Papa oder Mama zu versichern, dürfte meistens günstiger kommen.

wie hoch könnte die versicherung sein wenn man den wagen als zweitwagen anmeldet?

@jana000

Das kann man pauchal nicht sagen, weil das jede Versicherung anders handhabt. Gibt auch überall verschiedene Sondertarife. Immer unterschiedlich je nach Versicherer und Situation. Im Besten Fall genau so wie der Erstwagen (unwahrscheinlich). Bei geschicktem verhandeln und voller Nutzung der tariflichen Möglichkeiten in der Regel wohl so 100-140%.

Nein, Versicherungskosten sinken nur, wenn Du tatsächlich einen Pkw versichert hast.

Zunächst könnte Dein Freund einen Pkw als Zweitwagen anmelden. Nach einiger Zeit könntest Du die Prozenze übernehmen

und wie hoch wäre die versicherung in etwas wenn er den wagen als zweitwagen anmeldet?

Hallo jana000

die Probezeit des Führerscheins hat keinen oder wenig Einfluss auf die kalkulatorischen Kosten der Kfz-Versicherung.

In der Kfz-Versicherung ist das Alter der Fahrer ausschlaggend und die meisten Gesellschaften haben eine "Grenze" bei 23 oder 25 Jahren ihren Tarifen enthalten.

Wichtig ist, dass du als berechtigte Fahrerin in der Police der Kfz-Versicherung bei deinem Freund eingetragen bist.

LG vom Polarfuchs

nö die sinken nicht.

die sinken jedes jahr, in dem du unfallfrei (bzw schadensfrei) bist und bleiben gleich oder steigen in jedem jahr wo du einen schaden meldest.

wenn du die versicherung eines anderen nutzt bringt dir das gar nix (außer das du auto fahren kannst natürlich)

Was möchtest Du wissen?