Sex ab 14... Pornographie ab 18.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der G*schlechtsverkehr den 14-jährige praktizieren, ist in keiner Weise mit pornographischen filmen, zu vergleichen!

Außerdem würde Minderjährige der Inhalt solcher Filme schocken. Denn Prnos zeigen nur den Begriff von Sx und nicht von echter Liebe!

Ich glaube nicht das es ein Gesetz gibt das Geschlechtsverkehr unter zwei 13 jährigen verbieten würde. Und selbst wenn wäre die reale Durchsetzung eines solchen Gesetzes äußerst fraglich.

Deine Eltern werden aber sicherlich nicht begeistert sein und solange du noch nicht mündig bist steht es deinen Eltern frei entsprechende Verbote und Bestrafungen festzusetzen. Der Staat hat aber keine solche Gewalt. Siehe §1 GGB. (-;

Viele "Jugendgefährdende" Dinge (also Dinge die vom Staat als für die gesunde Entwicklung eines normalen Kindes als schädlich eingestuft werden) sind ab 18. Diese Verbote richten sich aber weniger gegen dich. DU als Kind hast keine "Straftat" begangen wenn du diese Dinge kaufst. Lediglich der geldgierige erwachsene Verkäufer hat eine Straftat begangen wenn er dir diese Dinge verkauft.

Ich muss an der Stelle auch mit einem Missverständnis aufräumen das viele kleine Kinder zu haben scheinen. Sie denken "oh es ist nur für erwachsene, also gelte ich als mehr erwachsen wenn ich mir diese Sachen kaufe".

Nein, das ist ein Missverständnis. Diese Dinge (wie Pornographie, Prostitution, starker Alkohol, Zigaretten, Waffen und gefährliche Gegenstände, manche Medikamente oder Drogen) sind nicht deshalb nur für Erwachsene weil es von besonderer Reife und Verantwortungsbewußtsein zeugt diese Dinge in Anspruch zu nehmen, sondern weil es von besonderer Unreife und unverantwortlichkeit und Leichtfertigkeit zeugt diese Dinge in Anspruch zu nehmen. Wenn diese Dinge einem erwachsenen zu verfügung gestellt werden, sagt der Staat nichts weil er sich nicht in die persönlichen Angelegenheiten der Menschen einmischen will. Wenn sich ein Mensch schaden will, bitte, er ist alt genug um das selbst zu entscheiden und um die Konsequenzen und Gefahren seines Verhaltens abzuschätzen.

Ein Kind ist aber nicht alt genug um diese Konsequenzen und Gefahren die diese Dinge beinhalten können richtig abzuschätzen. Ausserdem könnten Erwachsene mit Hilfe dieser Dinge Kinder leicht missbrauchen, deshalb ist es Erwachsenen verboten diese Dinge an Kinder zu verkaufen.

Gute Antwort.

Das ist zum Schutz der Jugendlichen, die dadruch vllt. falsche oder schlechte Bilder von etwas bekommen könnten....

Weil das, was man in den Filmen sieht, nichts mit der Realität zu tun hat, vor allem, was die Realität von Jugendlichen angeht. Man will verhindern, dass sich die Jugendlichen sexuell normal entwickeln.

Hast Du im 2. Satz etwas durcheinander gebracht? Er passt nicht zum ersten.

@Landlilie

Joa, richtig erkannt. Aber ich denke, jeder weiß wie's gemeint ist :-D !! Ich wollte eigentlich "abnormal" schreiben :-)!

Ich habe letztens im Fernseher gesehn, dass die Prnos uns Jugendlichen ein falsches Bild vom Sx zeigen und viele Jugendliche diese Stellungen auch ausprobieren wollen und gefrustet sind, wenn es nicht so ganz klappt oder sowas... Deswegen wollten die da glaub ich irgendwas ändern, dass Jugendliche nicht so leicht an Prnos dran kommen. Also ich denke das könnte eine Begründung sein.

Was möchtest Du wissen?