Rohbau im Winter von Vorteil, da weniger Schimmelgefahr durch Feuchtigkeit?

2 Antworten

Das spiel für Estrich\Beton keine Rolle, der wird hin wie her fest, du kannst den Haufen im Fluss versenken und das härtet aus (wenn es nicht weggespühlt wird!) die Dauer bis zur "Erstbelastung" verzögert sich etwas! Für den Beton ist die Feuchtigkeit bei der Abbindung kein Problem der Schimmel kommt erst durch stehende Luft die sehr feucht ist.

Ach und eins noch: Gefrieren darf das ganze nicht, also wenn da Minusgrade sind, beim betonieren und der feuchte Beton vom zugefrieren bedroht ist, muss das abgedeckt werden (Beton erzeugt genug wärme beim abbinden das da nix passiert)! Solange keine Nässe von den Seiten und vorallem von unten reindrückt sollte es Schimmelfrei bleiben.

Hi eigentlich sagt man sollte man den Rohbau im Sommer machen und dann über den Winter trocknen lassen des wäre am besten

Was möchtest Du wissen?