rente vom verstorben vater abgehoben?

5 Antworten

Hallo.

Für Rentner die Allimentiert sind , also die Rente für den kommenden Monat bekommen

muss der 24 Stunden im neuen Monat gelebt haben.

Hier ist das so üblich das die Kosten von den Banken ausgezahlt werden für die Bestattung.Ich war auch als Erbe vorgesehen, aber hab mich bei Gericht gemeldet.,

Aber es kann ja noch ein Weiteres da sein.?

Ich habe zu meiner Vollmacht einem Sichtvermerk des Gerichts (Rechtspfleger) bekommen.

Ich habe auch die Verteilung laut Testament vorgenommen.

Ob das noch so ist kann ich nicht sagen. Damals kam ein Sachbearbeiter m, vom Land Niedersachsen (AG von meinem Vater) und hat alles aufgenommen und es wurde noch 3 Monate weitergezahlt auch die VBL noch eine Sonderzahlung.

Das ist heute anders. Ich bekomme auch noch meine Rente im Voraus.

Ich bin zur Rentenversicherung nach Oldenburg gefahren für und hab das da vorgelegt. hat nicht mal 15 Min. gedauert.

Mit Gruß

Bley 1914

Mit Gruß

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist eine Straftat, am Tag des Ablebens muss man es der Bank mitteilen und das Konto wird sofort gesperrt. Wie es weitergeht macht das Gericht. Eigene Rechnungen vom Verstorbenen werden u.U. noch überwiesen (der Dienst der Bank ist aber nicht gratis).

Welche Unterschlagung soll vorliegen, wenn man für den Kontoinhaber Besattungskosten vom Konto abhebt?

Der Rentenversicherung ist es egal, ob ihr zu Unrecht überwiesenes Geld ausgegeben wurde, solange es zurückbezahlt würde.

Den etwaigen Miterben gehört es nicht, weil erst Nachlassverbindlichkeit Beerdigung zu bezahlen war, bevor Erbe ausbezahlt würde.

Solange man also die Abbuchung durch Rechnung des Bestatters als rechtmäßig nachweisen könnte, hat deine Freundin alles richtig gemacht :-O

G imager761

Hallo,

bei der DRV anrufen, die Versicherungsnummer des verstorbenen sagen, ggfls, mit Sterbeurkunde vorlegen, das Dilemma mitteilen und die Rückzahlung (auch in Raten möglich) vereinbaren.

Keine Strafe, es würde höchstens eine Vollstreckung erfolgen, wenn nicht zurückgezahlt wird.

beste grüße

Dickie59

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

die DRV wurde informiert und auch direkt gesagt was passiert ist und auch gesagt man möchte eine ratenzahlung, wir waren uns nur nicht sicher ob es eine straftat ist

Muss sie nicht. Dafür hat sie ja die Vollmacht.

Ich hab die Beisetzungsrechnung auch vom Konto meiner verst. Mutter überwiesen.

Dann haben wir Geld dagelassen falls doch noch was kommt, das wir beim Durchsehen der Kontoauszüge übersehen haben. Dann das Konto nach der endgültigen Kündigung der WHG geschlossen.

ok also ist es nur eine rückzahlung in der höhe?

@tofastforyoo

Genau. Eine Straftat ist das nicht. Sie muss die zu viel gezahlte Rente nur zurückzahlen.

Was möchtest Du wissen?