Reisen mit zwei Pässen unterschiedlicher Nationalität?

4 Antworten

In den meisten Ländern ist es nicht erlaubt, gleichzeitig zwei (oder mehr ) Pässe zu verwenden. Vor allem, wenn man in einem der Länder ist, oder an der Grenze, dessen Pass man auch hat.

Beispiel: Eine meiner Schwägerinnen hat einen UK Pass, und einen Karibik Pass. UK akzeptiert, dass man mehrere Nationalitäten/Pässe besitzt, besteht aber darauf in UK nur den UK Pass zu benutzen. Das Karibische Land akzeptiert auch, dass man mehrere Nationalitäten/Pässe besitzt, besteht aber darauf, im Land nur den karibischen Pass zu nutzen, und auch damit ein- und aus zu reisen.

Meine Schwägerin hat sich bei der Einreise in die Karibik wichtig machen wollen, und hat der Einreisebeamtin beide Pässe unter die Nase gehalten. Sie wurde sofort verhaftet, die Karibische Nationalität wurde ihr entzogen, der Pass einbehalten, und sie wurde nach einer Woche Haft nach England abgeschoben. Ihr UK Pass wurde den englischen Behörden übergeben, mit einer Einreisesperre für die Karibik und einem Deportierten Stempel. Auserdem gabs noch eine Geldstrafe.

Da kann etwas nicht stimmen. "Karibische Nationalitaet"? Welche denn? Und warum sollte sie verhaftet werden, wenn der betreffende Staat doch laut deinen Angaben mehrere Staatsangehoerigkeiten ausdruecklich zulaesst?

Wieso wurde ihr die Staatsangehoerigkeit des betreffenden Staates entzogen? Wie lange hat das gedauert? Wieso wurde ihr dann auch noch ihr britischer Pass abgenommen? Wofuer wurde die Geldstrafe verhaengt?

All dies, weil sie bei der Einreise neben ihrem Pass des betreffenden Staates in der Karibik auch noch ihren britischen gezeigt hat, obwohl dort die doppelte Staatsangehoerigkeit zulaessig ist?

Das passt doch alles ueberhaupt nicht zusammen.

@DerCaveman

Ich vermute eher, dass das Land in der Karibik keine Mehrstaatigkeit akzeptiert.

Das könnte man leicht herausbekommen, wenn Penguin8 verraten würde um welchen Staat es sich genau handelt.

Denn ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass durch ein falsches Ausweisen einem gleich die Staatszugehörigkeit entzogen wird.

@sumi79

Wobei sich die Dame ja noch nicht einmal "falsch" ausgewiesen hat. Angeblich hat sie sich bei der Passkontrolle ja nicht mit dem auslaendischen Pass ausgewiesen sondern diesen einfach nur zusaetzlich zu ihrem inlaendischen vorgelegt.

@sumi79
Das könnte man leicht herausbekommen, wenn  Penguin8 verraten würde um welchen Staat es sich genau handelt.

Ich denke mal, das werden wir nie erfahren. Weil die Geschichte naemlich nie passiert ist. Bestenfalls hat sie einen klitzekleinen wahren Kern. Der ist dann aber ganz weit von der uns hier aufgetischten Phantasiestory entfernt ... ganz, ganz weit.

@DerCaveman

Das sind halt die Gesetze. Und sie hat absichtlich dagegen verstossen. Du darfst zwei oder mehr Nationalitäten besitzen, aber jeweils immer nur einen Pass gleichzeitig benutzen. Das karibische Land war Trinidad. Diese Gesetze hat die Mehrzahl der Länder. Wie lange das gedauert hat ? Ca eine Woche. So lange war sie in Haft.

Etwas Ähnliches ist einem Peruanischen Freund in Deutschland passiert. Er war allerdings drei Monate in Haft. Er wurde allerdings gar nicht an der Grenze erwischt, sondern beim Einkaufen, durch eine zufällige Personenkontrolle, als die Polizei einen Kurdischen Verdächtigen suchte. Dummerweise trug er beide Pässe bei sich, und zeigte sie - ohne sich etwas dabei zu denken - gleichzeitig vor. In anderen Fällen reagieren Polizeibeamte auch anders: "Hey, Du darfst nur EINEN Pass zeigen. Welchen soll ich jetzt nehmen ? Und den anderen habe ich nie gesehen. Nun geh weiter, und denk beim nächsten Mal dran." In diesem Fall war eine der Beamtinnen eben pennibel, und hat die Kettenreaktion ausgelöst.

@Penguin8

Nach meiner Recherche muss ich feststellen, dass beide Staaten die Mehrstaatigkeit erlauben. Somit schließe ich dies als Grund des Verlustes der Staatsangehörigkeit aus.

Dann bleibt nur noch das falsche Verhalten beim Ausweisen gegenüber den Behörden und den staatlichen Institutionen übrig.

Hier sind aber deine Angaben gleich aus zwei Gründen äußerst fraglich.

1. Ich kenne keinen einzigen Staat, bei dem ein mit dem Ausweidokument eines fremden Staates erfolgter Versuch eines Identitätsnachweises den Verlust der Staatsangehörigkeit nach sich zog. Mit deiner Behauptung, dass es in den meisten Staaten der Fall sein soll liegst du eindeutig falsch. Je nach Staat wird der Gesetzesverstoß entweder mit der Geldstrafe, oder mit der Haftstrafe bestraft.

2. Es ist ebenso fraglich, ob das Einreichen beider Dokumente als die oben genannte Staftat juristisch gewertet werden kann.

Schließlich legt die betroffene Person das richtige Dokument auch mit vor. Was kann dieser Person also genau vorgeworfen werden? Was ist der Strafbestand, wenn sie auch das richtige Ausweisdokument ebenso vorlegt?

Ich persönlich besitze zwei Staatsangehörigkeiten und zwei Ausweisdokumente. Ein deutsches und ein russisches.

Bei einer meiner früheren Reisen nach Russland legte ich mal bei der deutschen Passkontrolle meinen deutschen Reisepass der Polizei vor. Sie wollten daraufhin meinen russischen Pass sehen. Vermutlich weil ich kein Visum hatte und sie wollten sich vergewissern, dass ich dort auch einreiseberechtigt bin.

Ähnlich erging es mir auf dem Rückflug.

Seit dem lege ich immer gleich beide Dokumente vor und hatte noch nie Probleme damit.

Es tut mir sehr leid, aber deine Geschichten empfinde ich persönlich als ziemlich unglaubwürdig.

@sumi79

Was nützt es, wenn ich was erkläre, und Du liest es nicht ? Und schreibst einfach, was Dir in den Sinn kommt. Was ist daran unglaubwürdig ? Meine Schwägerin ist ihre ursprüngliche Staatsbürrgerschaft los, und sie durfte 2 Jahre nicht in ihr Ursprungsland. PUNKT !

Und mein armer Kumpel Jury hat drei Monate im Knast gesessen PUNKT !

Natürlich erlauben viele Länder, dass man zwei oder mehrere Nationalitäten besitzt (Habe ich schon ganz am Anfang und dann nochmals geschrieben, aber das ignorierst Du einfach) Aber sie erlauben nicht, dass Du BEIDE Pässe GLEICHZEITIG benutzt. Du musst Dich einfach entscheiden, und dann den Anderen in der Tasche lassen. Und manche Länder lassen Dich sonst in der Welt Pässe benutzen, wie Du Lust und launig bist, aber bitte, in Deinem Heimatland NUR den Pass dieses Landes. Was ist daran so schwer zu begreifen ?

@Penguin8
"Was nützt es, wenn ich was erkläre, und Du liest es nicht ? Und schreibst einfach, was Dir in den Sinn kommt."

Ich habr deine Erklärung durchgelesen, zu Kenntnis genommen und darauf Stellung bezogen.

Schließlich wäre ich ein Telepath, wenn ich das schreiben würde, was anderen Menschen und nicht mir in den Sinn kommen würde.

" Was ist daran unglaubwürdig ? "

Das habe ich bereits geschrieben, aber hier gerne nochmal verdeutlicht:

"Dass deine Verwandte und dein peruanischer Freund ihre Staatsangehörigkeiten aufgrund dessen verloren, dass sie sich mit zwei Pässen gleichzeitig ausgewiesen haben."

"Meine Schwägerin ist ihre ursprüngliche Staatsbürrgerschaft los, und sie durfte 2 Jahre nicht in ihr Ursprungsland. PUNKT !"

Das ist es nicht was ich anzweifle, sondern die von dir genannte Begründung.

"Und mein armer Kumpel Jury hat drei Monate im Knast gesessen PUNKT !"

Der Peruaner? Der Vorname "Jury" ist aber russisch.

"Natürlich erlauben viele Länder, dass man zwei oder mehrere Nationalitäten besitzt (Habe ich schon ganz am Anfang und dann nochmals geschrieben, aber das ignorierst Du einfach)"

Diese Tatsache ist mir nicht neu, weil ich selbst ein Mehstaater bin. Dass du sie erwähnst zwingt mich aber noch lange nicht dazu deine Aussage zu kommentieren.

"Aber sie erlauben nicht, dass Du BEIDE Pässe GLEICHZEITIG benutzt."

Auch das bestreite ich nicht, auch wenn ich es stark anzweifle.

Wenn ich den "richtigen" Pass mit vorlege, dann habe ich mich doch richtig ausgewiesen.

Ich kenne nur, dass es verboten ist sich mit einem fremden Pass als Ausländer auszuweisen, wenn man in dem Staat keiner ist und dessen Staatsbürgerschaft besitzt.

Wenn man aber beide Pässe gleichzeitig vorlegt, dann ist das nicht der Fall.

Dass ich das schon desöfteren so gemacht habe und weder verhaftet, noch ausgebürgert wurde, ist ein Beleg dafür, dass du falsch zu liegen scheinst.

Und auch wenn es verboten wäre, so ist es noch lange keine Begründung für den Verlust der Staatsangehörigkeit. Ich habe auch nichts vergleichbares im Netz gefunden.

"Und manche Länder lassen Dich sonst in der Welt Pässe benutzen, wie Du Lust und launig bist, aber bitte, in Deinem Heimatland NUR den Pass dieses Landes. Was ist daran so schwer zu begreifen ?"

Nichts! Denn diese Tatsache habe ich weder abgestritten, noch angezweifelt.

@sumi79

Du widersprichst Dich selbst in mehreren Punkten. Aber egal.

Jury ist tatsächlich ein typisch Russischer Name. Es gab aber eine Zeit, in der viele Peruaner kommunistische Ideen hatte, und nebenbei um sich mit dem Ursprungsland des Kommunismus zu verbinden, ihren Kindern, meist Jungs, typisch russische Namen gegeben haben. Ich habe in der Zeit in Peru gelebt, und habe auch jetzt noch viele Peruanische Freunde und Bekannte. Und kenne daher viele Sergios, Vladimirs, Iwans, und sogar Stalins. Dies hat auch aufs Nachbarland Ecuador übergegriffen. Der derzeitige Präsident heisst Lenin.

@Penguin8

"Du widersprichst Dich selbst in mehreren Punkten. Aber egal."

Nein, es ist nicht egal.

Geht es auch etwas konkreter?

Wo genau widerspreche ich mir selbst?

Du musst es sogar so machen. Gegenueber deutschen Behoerden darfst du dich ja nur mit deinem deutschen Pass ausweisen und gegenueber tuerkischen nur mit dem tuerkischen. In Deutschland bist du schliesslich Deutscher, in der Tuerkei hingegen Tuerke (im Rest der Welt darfst du es dir aussuchen).

Gegenueber der Fluggesellschaft nutzt du in diesem speziellen Fall (Namensungleichheit) hingegen nur deinen deutschen Pass. Das ist ja keine Behoerde und wuerdest du da bei der Ausreise aus der Tuerkei nur deinen tuerkischen Pass vorlegen, kaeme wahrscheinlich die Frage nach dem Visum. Normalerweise wuerde man bei der Fluggesellschaft zwar eher beide Paesse vorlegen, in deinem Fall koennte das aber wegen der unterschielichen Namen zu Verwirrung fuehren.

Richtig ! Endlich mal jemand, der mitliest, mitdenkt, und logisch denkt und schreibt

Du mußt denselben Pass für die Aus- und Einreise verwenden.

Das will er ja auch. Deutschen Pass bei der Ausreise aus und der Einreise nach Deutschland, tuerkischen Pass bei der Einreise in und der Ausreise aus der Tuerkei. Voellig normale Vorgehensweise, wenn man beide Staatsangehoerigkeiten besitzt. Alle andere waere nicht zulaessig.

nein. wenn du auffliegst, hast du 1 problem..

Was fuer Probleme und mit wem? Wenn er es so macht, wie er es vor hat, macht er alles richtig.

@DerCaveman

biste noch nie geflogen? bei der einreise in die türkei ist im pass nicht ersichtlich, woher er überhaupt kommt,w eil da kein stempel im pass ist...!?

@Piktogramm

Ja und? Wenn sich die tuerkischen Behoerden bei der Einreise eines Tuerken dafuer interessieren, wo er denn gerade her kommt, wird man das halt erklaeren muessen. Hier zum Beispiel damit, dass er auch die deutsche Staatsangehoerigkeit besitzt, mit dem deutschen Pass aus Deutschland ausgereist ist und somit gar keinen Ausreisestempel haben kann (nicht im deutschen Pass und auch nicht im tuerkischen).

Also noch einmal: Wegen was sollte er auffliegen und welche Probleme waeren zu erwarten? Schliesslich verhaelt er sich absolut korrekt, wenn er mit seinem deutschen Pass aus Deutschland ausreist und dann mit seinem tuerkischen in die Tuerkei einreist. Er darf es gar nicht anders machen.

Nein, hat er nicht. DerCaveman hat absolut recht.

Was möchtest Du wissen?