Könnten Schulden eine Ausreise/Einreise verhindern?

5 Antworten

Da in Europa keine Passkontrollen mehr durchgeführt werden und nur dann etwas gemacht wird wenn mit einem gerichtlichem Zahlungsbefehl gesucht wird (sprich der Gerichtsvollzieher einen Haftbefehl erwirkt), wird man auch vor seinen Schulden einigermaßen weglaufen können. Generell sollte man jedoch Schuldnerberatungen anlaufen, bevor man in andere Länder geht ;) Aber auch Schuldner dürfen Urlaub machen und somit wird niemand dich aufhalten ^^

Jein! Haben die Schulden soweit geführt, dass es zur Aufforderung der Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung kommt und man sich dem durch Flucht entzieht, dann könnte ein Haftbefehl zur Erzwingung der eidesstattlichen Versicherung draußen sein. Den sieht der Passkontrolluer oder jeder zufällig die Personalien prüfende Beamte (Verkehskontrolle etc.)und dann klicken bei der Ein- oder Ausreise die Handschellen!

Du darfst dich auch mit Schulden frei bewegen und alle Länder bereisen. Schulden sind nicht im Pass ersichtlich und auch kein Hindernis. Das einzige was hinderlich wäre, wäre ein Haftbefehl gegen dich. Alles andere interessiert nicht.

Wenn es Europa ist, gibt es ja auch keine Passkontrolle. Also nein. Aber irgendwie anders bestimmt...

Aber bei jeder anderen zufälligen Personenkontrolle kann es passieren, dass man auffällt! Ein gutes Gefühl hat man nicht dabei!

@firstguardian

Ja, das stimmt. Aber ich hätte auch so kein gutes Gefühl - wie Kapstadt schon angemerkt hat, sieht das sehr nach Weglaufen vor Problemen aus.

Ja

Was möchtest Du wissen?