Privatwagen vom Chef waschen?

11 Antworten

Ich kenne mich jetzt zwar nicht sehr gut mit Berufsleben aus, habe aber was zu sagen: Ich finde, dass du dir das nicht gefallen lassen darfst. Ich meine, du arbeitest als Mechatroniker und nicht als Auto-von-Chef-waschen-Typ. Ich würde mich in dieser Situation umschauen, ob in der Nähe es noch einen Job gibt und dann dem Chef die Meinung sagen, natürlich nicht beleidigend. Je nachdem was dein Chef für ein Typ ist, kannst du den Job behalten und wenn er dir droht, dich zu feuern, kannst du die Firma wechseln. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen :)

Wenn er dich wegen sowas feuern würde, kannst du gleich mal mit dem Arbeitsgericht drohen, denn das wäre eine ungerechtfertigte Kündigung...

Du bist nicht der Knecht von deinem Chef und musst dir sowas nicht gefallen lassen. Wenn es ein privates Fahrzeug ist, hast du damit garnichts am Hut, er kann die Kiste gefälligst selber waschen.

Du solltest deutlich sagen, dass das Waschen seines privaten Autos nicht zu deinem Aufgabenbereich gehört und du nur Arbeiten erledigst, die deiner Qualifikation entsprechen und zu deinem Aufgabengebiet sowie dem betrieblichen Wohl entsprechen.

Ich habe Ihn schon angsprochen dass es eig nicht zu meinen Aufgabenbereich gehört... Darauf hin ist er ausgerastet und sagte Ich bezahl dich also hast du dass zu machen was ich sage... so ungefähr war die antwort... er hat mir auch mit Kündigung gedroht bin noch in der Probezeit und war längere zeit arbeitslos und will erst ne andere stelle haben bevor ich ihn richtig meine Meinung sage bevor ich wieder mit leeren Händen da stehe

@Torx25

Solche Vorgesetzten sind dumme Affen! Sie denken sie sind was besseres. Das mit der Probezeit ist natürlich blöd, da er dich ohne Angabe von Gründen kündigen kann. Nach der Probezeit kannst du dich einfach weigern solche nicht betrieblichen Dinge zu machen. Wenn dir dann mit Kündigung gedroht wirst, drohst du mit dem Arbeitsgericht, denn das wäre eine nicht gerechtfertigte Kündigung und hätte ganz blöde Konsequenzen. Du solltest dir aber überlegen, ob du in einer Firma mit solchen Deppen als Chef arbeiten möchtest...

@JG265

Ja ich bin seid 4 Wochen da und werde sehen dass ich sehr sehr schnell wieder da weg komm und sobald ich was in Aussicht hab werd ich ihn mir mal zur Brust nehmen und falls er mir mit Kündigung droht hab ich in den 4 Wochen schon paar interessante Dinge für dass Arbeitsgericht gesammelt 😉

Das dient überhaupt keinem Sinn, außer dass sich dein Chef Geld für die Waschanlage spart..Das darfst du dir sparen.

Machst Du eine Ausbildung dort? Oder hast Du bereits ausgelernt und arbeitest dort (hoffent-lich) für gutes Geld? Bei letzterem sollte es Dir eigentlich egal sein - denn Du verdienst mit Deiner Arbeit dort Dein Geld, egal welche (berufsbezogenen) Arbeiten Du ausführst. Denn letztendlich ist Dein Chef Dir gegenüber weisungsbefugt und darf Dir Arbeiten (in ange-messenem Rahmen) zuweisen.

Verärgere deinen Chef bitte nicht. Ist doch kein Drama! Du bist doch ausgelernt und festangestellt, oder? Ausbildung abgeschlossen? Ich finde das jetzt nicht schlimm. Bezahlte Arbeitszeit, was soll's. Gruss Weena

Was möchtest Du wissen?