Piercen mit 17, reicht eine Kopie des Ausweises von einem Elternteil?

4 Antworten

Das liegt am Studio ob die überhaupt eine Kopie akzeptieren, das kann dir hier niemand beantworten.

Nur eine Einverständniserklärung deiner Mutter ohne einen Ausweis zum Vergleichen der Unterschrift sollte definitiv kein Studio akzeptieren - da könnte ja jeder irgendetwas einfach schreiben...

Es ist legal wenn die Mutter ihren Ausweis kopiert - und die Tochter die Kopie vorlegt solange die Kopie nicht im Studio verbleibt.

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das Kopieren von Ausweisdokumenten stellt eine Dokumentenfälschung dar.
Ein schriftliches Einverständnis deiner Mutter dürfte genügen.
Die Kopie eines ausweisen oder selbst der Ausweis selbst hat ja keinerlei Aussagekraft über den Willen des Inhabers.

Das stimmt doch gar nicht. Die Mutter kann ihr durchaus eine Kopie Ihres Ausweises mitgeben, ohne dass es eine dokumentenfälschung ist

Nach aktueller Rechtslage darf auch nur der Ausweisinhaber das Dokument weitergeben, also müsste die Mutter mitkommen und die Kopie vorlegen.
Und ein mitgegebenen Ausweis hat trotzdem keine Aussagekraft.

Wenn dein Vater mitkommt und es erlaubt, und dein Erziehungsberechtigter ist, dann kannst du dich piercen lassen.

Es genügt eine Kopie

Was möchtest Du wissen?