Pendler: Auto leasen und von Steuer absetzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Finanzamt zahlt Dir die Werbungskosten aber nicht aus.

Vielmehr senken sie nur Dein zu versteuerndes Einkommen.

Und da jeder Arbeitnehmer einen Arbeitnehmer- Pauschbetrag von 1.000,00 € erhält, wirken sich tatsächlich nur 3.515,00 € steuerlich aus. Und das ergibt je nach Höhe des Einkommens im normalen Einkommensbereich eine Steuererstattung zwischen 20 und 40%, also maximal rd. 1.400,00 €.

So, jetzt solltest Du neu rechnen.

Danke für den Stern Helmuthk

So muss eine Antwort aussehen. Top.

Ups 6 Jahre alt. Wieso wird mir so eine alte Frage angezeigt?

sicher kannst den golf für 2400 leasen nur als pendler kannst nur km absetzen und der sprit kommt zu den 2400 dazu.also mal fertig rechnen was bleibt

Was Du mit den erstattenden zu viel gezahlten Steuern durch die tatsächlich anfallenden Werbungskosten durch den Weg zur Arbeit mit einem Auto letztendlich machst ist egal und bleibt dir ja überlassen.

Aber der erstatte Betrag für die zu viel gezahlten Steuern reicht ja bei weitem nicht ein mal für die anfallenden Benzinkosten aus die anfallen, geschweige denn bleibt davon noch etwas für eine Leasingrate übrig.

Umgekehrt; du least ein Auto und kannst dann 4.515 € Werbungskosten im Jahr absetzen. Das Auto mit leasen, Versicherung, Unterhalt, Benzin kostet dich ca 500 Euro im Monat

Hey alfredbez,

als Privatmann kannst du weder die Sonderzahlung noch deine Leasingraten steuerlich geltend machen, auch keine Spritkosten - dies können nur Selbstständige und Geschäftsleute!

Was möchtest Du wissen?