Niederdruck Warmwasserboiler, Wasser läuft extrem lange nach!

2 Antworten

Bei so einem Untertisch-Warmwasserspeicher ist es normal, daß Wasser auch nachtropft. Der Auslauf muß ja offen sein. Und das Wasser dehnt sich ja aus, wenn es erwärmt wird und tropft dehalb nach.

Was die Menge an warmen Wasser angeht, ist es vermutlich schon so, daß im Tank 5l vorhanden sind, nur sobald das Wasser läuft, fließt ja auch kaltes Wasser nach und mischt sich mit dem warmen Wasser, so daß schon kühleres Wasser rauskommt, auch wenn noch keine 5l im Spülbecken sind. Du kannst aber mehr rausholen, wenn du den Hahn nie zu stark aufdrehst und das Wasser etwas langsamer ausfließen läßt. Und wenn dir das nicht reicht, kauf einfach noch einen zweiten Boiler und schalte die beiden in Reihe.

guck mal in der anleitung des boilers, wie hoch der anliegende druck der kaltwasserleitung sein muss. durch den boiler erhöht sich der widerstand und du musst vielleicht den wasserdruck erhöhen

In der Anleitung steht nichts dazu, aber haben daran auch schon geschraubt aber brachte nichts..

Miniwaschmaschine an Badewanne/Dusche anschließen?

Hallo. Habe folgende Frage bzw. Situation.

Da ich eine kleine 1 Zimmer Wohnung habe, ist leider kein Platz für eine ausgewachsene Waschmaschine, es gibt zwar eine Gemeinschaftswaschmaschine im Keller, aber die ist zum einen Gebührenpflichtig, x2 50cent pro Waschgang Mindestens, und die Zeitschaltuhr ist auch unzuverlässig, daher meist noch mal + 50 Cent um Schleudern zu können, und sehr sauber ist sie auch nicht da jeder nur Wäscht und sich kaum um das Gerät gekümmert wird. Kurz: Das Gemeinschaftsgerät benutze ich SEHR ungern.

Daher wollte ich mir jetzt so eine Miniwaschmaschine zulegen. Die gibt es meist für unter 100€, sind also nicht so teuer, sie sind nicht sehr klobig und die Kapazität von ca. 3.5 Kilo reicht für nen Single wie mich locker aus.

Nun aber die Hauptfrage:

Da in meiner Wohnung keine Waschmaschine vorgesehen ist, habe ich keinen richtigen Waschmaschinenanschluss fürs Wasser. Beim Abwasser mach ich es einfach wie bei der Gemeinschaftswaschmaschine im Keller. Ab in die Wanne damit. Denn im Waschraum im Keller gibt es auch noch ne alte Badewanne.

Jetzt kam mir die Idee, klemm ich das Ding an die Armatur der Badewanne welche auch einen Duschschlauch hat. Die Idee ist einfach. Duschschlauch unten an der Armatur abschrauben (geht sogar von Hand) Waschmaschinenschlauch dran, Wasser auf und los.

Nur die Frage ist: Geht das bei meiner Armatur überhaupt?

Denn wenn ich von Badewanne auf Dusche umschalten will, muss ich an der Armatur einen Knopf hochziehen der das Wasser vom normalen Wasserhahn in den Duschschlauch umleitet. Dieser Knopf bleibt so lange oben wie Druck auf der Leitung ist, das heisst, wenn ich das Wasser zudrehe, dann geht der Knopf automatisch wieder runter und die Armatur schaltet von alleine wieder auf "Badewanne" um.

Theoretisch sollte das ja eigentlich funktionieren, da wie gesagt das Wasser so lange durch den Abgang des Duschschlauches geht wie der Hahn auf ist und das Anschließen sollte auch kein Ding sein da man für so was im Baumarkt sicher einen Adapter kriegen kann. Die größen der Leitungen kann man ja im Baumarkt erfragen. Ich glaube Waschmaschinenanschlüsse sind alle 3/4" und Duschschläuche 1/4" oder? Kenne mich da nicht SO gut aus, bin schließlich kein Klemptner. XD

Meine Armatur ist ähnlich wie hier zu sehen:

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71obrmcRCUL._SX522_.jpg

Nur etwas älter bzw. nicht so Schick. Aber das Prinzip ist gleich, ebenso wie der "Hebel" der den Wasserfluss regelt.

Wie gesagt, ich möchte nur wissen ob meine Armatur das mit der dauerhaften Wasserversorgung einer Waschmaschine hinbekommt und meine Idee funktioniert. Nicht das ich mir so ein Teil ins Bad stelle und es am Ende gar nicht geht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?