Muss man wegen Schulden in Haft gehen?

19 Antworten

am besten zu den gläubigern gehen und den sachverhalt zeigen, mit verdienst wo überal schulden und mit etwas glück erlässt auch ein gläubiger ein paar €

den rest einfach ausmachen das man so & soviel zahlt!

ansonsten -> Pfändung ->Haftanstalt :)

Ergebnis

3000 euro schulden > 6 gläubiger

1500 euro (3 gläubiger) geliehen (freund / 1 gläubiger) > zahlt monatlich 150 euro ab (10 monate)

1500 euro (3 glläubiger) zahlen von eigener tasche 200 euro ab ( 7,5 Monate)

heißt sind denn nur noch 4 gläubiger von 6 gläubiger

und man hat alles im einen jahr abgezahlt

los ist meine lösung man kann es auch anderst lösen. keiner muss in haft gehen

ok, wenn der Haftbefehl schon im Briefkasten lag, ist Eile geboten !

Du solltest so schnell wie möglich zu einem Anwalt gehen. Ich weiß, der ist teuer, aber da musst Du halt Prioritäten setzen. Als nächstes solltest Du unmittelbar nach einem Schuldnerberater suchen. Soweit ich weiß, gibts da staatliche Schuldnerberater, die Dich nichts kosten. Dafür einfach mal bei Deiner Stadtverwaltung, oder Bürgerbüro anrufen, oder besser noch vorbeischauen. Den Anwalt wirst Du wohl benötigen, um den Haftbefehl aufzuschieben (insofern das noch möglich ist) und den Schuldenberater brauchst Du, damit er eine angemessene Ratenzahlung mit den Gläubigern vereinbart. Auch wenn Du das bis jetzt nicht geschafft hast. Er wird das schon hinkriegen. Die Firmen wollen ja schließlich ihr Geld. Und von jemandem, der einsitzt, bekommt man erfahrungsgemäß keine Kohle ;-)

Was Du aber vor allen Dingen tun mußt: Du solltest keine Zeit verlieren.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Alles Gute

Tom

Folgende Konstellationen können bei Geldschulden zu einer Inhaftierung führen:

1.Bei einer Geldauflage bei Jugendstrafrecht kann ein Beugearrest angeordnet werden, um die Zahlung zu erzwingen.

2.Bei Geldbußen kann "Erzwingungshaft" angeordnet werden, um die Zahlung zu erzwingen.

3.Bei Geldstrafen kann bei Nichtzahlung "Ersatzfreiheitsstrafe" vollstreckt werden - ein Tag Haft entspricht einem Tagessatz

4.Bei zivilrechtlichen Schulden kann durch Beugehaft die Abgabe einer "Eidesstattlichen Versicherung" erzwungen werden. Wurde die abgegeben, ist der Schuldner zu entlassen.

Richtig, aber ein Haftbefehl kommt nicht per Post. Den hat wer in der Hand und führt den Befehl aus.

Das kann man so ohne detaillierte Informationen nicht sagen.Einfach nur wegen Schulden kommt man nicht hinter Gitter.Wenn es sich um nicht bezahlte Geldstrafen handelt,kann man schon in den Knast kommen.Auch wenn der Gerichtsvollzieher bei dir vor der Tür steht und eine Eidesstattliche Versicherung haben will und du verweigerst dich,kannst du in Erzwingungshaft(Beugehaft) kommen.Alleinstehende haben einen Eigenbehalt von knapp 1000€ netto.Alles,was darüber liegt kann gepfändet werden

Was möchtest Du wissen?