Muss man für Plastik den gelben Sack verwenden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wir nehmen ganz normale Plastiktüten oder -säcke. Die großen gelben Säcke werden bei uns nur dann genommen, wenn die gelbe Tonne grad voll ist und wir noch etwas zusätzlich haben. Diesen Sack kann man zur gelben Tonne stellen und der wird dann auch mitgenommen.

wenn du eine gelbe TONNE hast, kannst du dsd-material (also verpackungsmaterial, was mit dem grünen punkt gekennzeichnet ist) einfach so in die tonne tun. die gelben säcke sind für haushalte gedacht, die KEINE gelbe tonne haben.

die "gelbe tonne" ist die stabilere alternative zum gelben sack. ALLES was du an restentleertem verpackungsmaterial in den gelben sack tun würdest, kannst du OHNE weitere verpackung in die gelbe tonne werfen. "plastikmüll" ist übrigens ein ausdruck, der in der müllentsorgung "offiziell" NICHT stattfindet: irgendwelche gegenstände aus kunststoffen gehören NICHT in den gelben sack, sondern NUR verpackungsmaterial aus verkaufsverpackungen. die sortieranlage wäre mit einem abgebrochenen pfannenstiel aus plastik überfordert. ebenso mit einer durchgebrochenen barbie.

UNDURCHSEHBARE säcke sind insofern ungünstig, weil die abholmannschaft NICHT erkennen kann, ob der inhalt TATSÄCHLICH überwiegend aus recyklingfähigem material besteht, oder nicht. besonders SCHWERE säcke lassen darauf schliessen, dass sich relativ feuchtes material (küchenabfälle, pampers) oder glas darin befindet.

entweder tonne ODER sack : wenn du eine DSD-tonne hast, wäre es blödsinnig das material ZUSÄTZLICH noch in einen gelben sack zu tun. Wenn es nur um den transport der sachen geht, würde ich den sack in die tonne entleeren. dann kannst du ihn wieder zum sammeln verwenden.

Was möchtest Du wissen?