Mit Zug zur Arbeit und verspätet

5 Antworten

das ist wohl mit dem chef auszumachen. der chef hat das recht zu verlangen, dass seine arbeitnehmer immer pünktlich sind. wie der arbeitnehmer das bewerkstelligt ist seine eigene sache. natürlich kann man sich mal verspäten, aber wenn davon auszugehen ist, dass man sich bei verspätung durch die bahn verspätet, muss man einen früheren zug nehmen

Wenn der Zug verspätung hat, kann man sich am Bahnhof eine BEstätigung holen. Ansonsten würde sich anbieten einfach einen zug oder Bus früher zu fahren, somit kommt man nihct in die GEfahr zu spät zu kommen

pauschal gesagt ist es so, dass es deine Sache ist, dass du pünktlich auf Arbeit erscheinst

wenn die Zugverbindung so ist, dass du schon auf den letzten Drücker die Klinke vom werktor erreichst, dann verstehe ich den Chef...

vielleicht sprichst du ihn darauf an, dass du deine Arbeitszeit wegen der Zugverbindung als Gleitzeitmodell einbringst oder halt doch den früheren Zug nimmst und eher anfängst..

es geht ja schließlich um deinen Arbeitsplatz..also etwas Kompromissbereitschaft sollte geboten sein..

Ok, was aber, wenn es sich zum einen um einen Kleinbetrieb handelt, in dem keine Gleitzeit möglich ist genausowenig wie ein früheres Anfangen? Ich sprach ja nur von gelegentlicher und nicht ständiger Verspätung. Und jeden Tag eine Stunde früher dortsein und im Freien vor verschlossenen Türen zu warten, bis der Chef aufsperrt, das kann ja wohl auch nicht verlangt werden, oder?

Wie das rechtlich geregelt ist weiß ich nicht.Grundsätzlich ist es natürlich so, dass du pünktlich auf der Arbeit sein solltest.Bei mri war es früher so, dass mein Zug grundsätzlich mind.2x die Woche verspätet kam u. ich so den Anschluß (Bus) verpasste.So kam ich immer eine viertel Stunde zu spät. Da hat mich mein Chef aufgefordert, mit einem früheren Zug zu fahren. Das ich dann 30 Min. zu früh vor der Türe stand, war ihm herzlich egal.

Das ist natürlich großer Mist! Wenn man wenigstens Zugang zur Firma hätte, dann ist man zumindest im Warmen und Trockenen. Aber es doch nicht verlangt werden, daß ich jeden Tag über eine Stunde bei Wind und Wetter vor der Türe warte, bis der Chef kommt und aufsperrt. Wo gibt´s denn sowas?

@Franz577

Du mußt versuchen, dich mit deinem Chef zu einigen.Natürlich kann er verlangen, dass du pünktlich bist. Wobei es auch Arbeitgeber gibt, die einem da entgegenkommen.Mein Sohn fängt demnächst in einem Betrieb an, wo er auch mit dem Zug fahren muß.Der kommt um 2 Min.vor ..an, Arbeitsbeginn ist eigentlich pünktlich um 7. Da hat der Chef aber schon gesagt, dass mein Sohn um viertel nach..anfangen kann.Ansonsten wäre er eine dreiviertel Stunde zu früh, wenn er den früheren Zug nehmen würde.

@kiramarie

Eine solche Regelung ist natürlich super!

Wenn du weiß, das der Zug zu spät kommt, nimm einen früher. Wenn sogar dieser starke verspätung hat (20 min ca) Kannst du nach einem Zettel nachfragen der dich "entschudligt" von der Deutschen Bahn.

Was möchtest Du wissen?