Mit dem Motorrad auf dem Gehweg als Anwohner fahren?

5 Antworten

Auf einem Geweg fährt man nicht, erst recht haben Deine Besucher die Pflicht, dieses zu unterlassen!

Selbst Du solltest darauf verzichten und dieses unterlassen, oder hast Du lieber den Nachbarn zum Feind?

Rechtlich wirst Du im Übrigen, sollte was passieren, immer verlieren/auf die Nase fallen! Autsch, das kann richtig schön teuer werden!

Ich schieb doch nicht mein Motorrad 90 Meter zu mir ans Haus? Sofern etwas passiert ist mir das relativ klar aber sofern dies eben nicht passiert gibt es keine rechtliche Grundlage um es mir zu verbieten?

@seneca2

Gem. Bußgeldkatalog kostet das Befahren von Gehwegen € 10,00, mit Gefährdung, die hier wohl vorliegt, € 30,00.

@alarm67

Woher soll denn da jetzt ne Gefährdung kommen ?

@Effigies

Hm, ist ja immerhin ein Gehweg und es könnten, oh je, eventuell auch Fußgänger diesen benutzen oder gar Kinder aus dem Hauseingang stürmen! Man muss ja schließlich nicht mit motorisierten Fahrzeugen auf dem Gehweg rechnen! Schon traurig das man das auch noch erklären muss!

dieser weg gehört wahrscheinlich zur wohnanlage und ist kein öffentlicher gehweg. das ding mag zwar wie ein gehweg aussehen und in der regel auch so genutzt werden, aber damit ist nicht geklärt, ob nicht auch die zufahrt zu anliegenden grundstücken erlaubt ist. ich denke, dass du darüber was raus finden musst, z.b. über die hausverwaltung.

ansonsten: wenn du so eine nachbarin hast, wird es immer ärger mit der geben.

annokrat

dass dies gar nicht erlaubt wäre und alle ihre Motorräder reinschieben sollen.

Ihr dürft den Gehweg nicht blockieren. Ein Radfahrer, Kinderwaagen oder Rollstuhlfahrer müssen noch vorbei kommen ohne auf die Straße ausweichen zu müssen.

der Gehweg wird nicht blockiert. Alle Fahrzeuge konnten bis jetzt immer bei mir im Vorgarten einen Parkplatz finden

@seneca2

Verstehe. Ich nahm an das die Frau hätte sich aufgeregt, weil ihr den Weg blockiert habt. Dann meinte sie, man darf nicht auf dem Gehweg fahren. Der Länge nach hat Sie recht. Man darf nicht 50 Meter den Gehweg entlang fahren wenn daneben eine Straße ist. Im Allgemeinen wird aber kein Polizist etwas sagen, wenn man in Schrittgeschwindigkeit die Bein lässig auf dem Boden schleifend, auf einem Gehweg schleicht. Wenn Start und Zielpunkt anders, schwer oder gar nicht zu erreichen sind.

rechtwinklig überfahren geht, wenn auf dem Grundstück dahinter dann eine Zufahrt ist. Alles andere ist nicht erlaubt.

Ich habe die Frage so verstanden, dass auf dem Gehweg/Fußweg schön an allen Reihenhäusern vorbei gefahren wird! Wenn das so ist, ist das eine riesengroße Frechheit! Und sich dann noch im Recht zu fühlen!

dein freunde sind aber anlieger und keine anwohner. schon mal ein unterschied.

und ganz ehrlich, 90 meter kann man schieben oder rollen.

Was möchtest Du wissen?