Mit Auto auf Garagentor Aufgefahren, welche Versicherung?

5 Antworten

Die Privathaftpflicht ist immer außen vor bei Schäden die während des gewöhnlichen Gebrauchs eines KFZs entstehen.

Lass zunächst feststellen was es kosten soll/würde. Am Auto keinen Schaden??? (Wie bitte kann jemand gegen ein geschlossenes Garagentor fahren, bitte um Erklärung!)


War um 5 Uhr morgens und wohl noch ein bisschen arg verschlafen.

Ist das (dein) Auto auf den Namen deiner Eltern versichert, so liegt ein Eigenschaden vor, den deine Eltern allein zu tragen haben!

Ist es auf deinen Namen versichert, so besteht Deckung. Ob es sich lohnt, kann hier Niemand sattelfest beantworten.

KFZ-Haftpflicht muss meines Wissens auch bei "Eigenschaden" zahlen - es ist ja nicht der Fahrer / die Fahrerin, sondern das Fahrzeug versichert.

(Zumindest innerhalb gewisser Grenzen - Ausnahme natürlich, wenn Vorsatz angenommen werden kann.)

ich denke das mußte selbst bezahlen da es in eigener Familie passiert ist

Bei beiden ist meist die Haftung gegenüber Familienangehörigen ausgeschlossen.

Nächstes mal mach die Tür auf, wenn Du durchfahren willst, oder mit genügend Tempo geht es auch wenn die zu ist

Bei beiden ist meist die Haftung gegenüber Familienangehörigen ausgeschlossen.

Nö, nö, nö.

In der HPV wäre die Familie nur außen vor, wenn der Verursacher und der Geschädigte im gleichen Vertrag versichert wären. Denn dann liegen per Definition keine Schadensersatzansprüche Dritter vor.

Was möchtest Du wissen?