Zahlt Versicherung des Vermieters schaden am Auto

5 Antworten

Auf dem Schaden wirst du sitzen bleiben oder deine Vollkasko-Versicherung bezahlt ihn.

An den Vermieter wirst du hier kaum rankommen, da dich das Verschulden zum überwiegenden Teil selbst trifft.

Das Problem an der Sache ist, dass dir der Mangel zum Zeitpunkt des Vorfalles bekannt war und du damit die Garage auf eigene Gefahr benutzt hast, ohne entsprechende Sicherungsmaßnahmen vorzunehmen.

Du hättet entweder die Garage nicht mehr benutzen dürfen oder durch geeignete Maßnahmen sicherstellen müssen, dass das Tor nicht bei einem Windstoß zuschlagen kann. Du hättest z.B. einen Keil oder einen Stein vorlegen können/müssen.

Ich denke nicht das hier die Versicherung des Vermieters zahlen wird.

Zumindest wird sie Dir Fahrlässigkeit vorwerfen da Du vom Defekt des Feststeller wusstest. In dem Fall war klar das es zu einer Beschädigung kommen kann, Du hättest dieses Risiko auf geeignete Weise minimieren oder ganz vermeiden müssen.

Eigen vor fremd.

Was man selbst versichern kann (Vollkasko) ist anderswo ausgeschlossen. Nämlich Schäden mit KFZ in der Haftpflicht. Mußt du halt jemanden vor das Tor stellen der es fest hält, wenn du rausfährst.

Wer kommt für den schaden auf?>

Du selbst.

Die richtige Vorgehensweise wäre gewesen, dass du die Garage wegen des Schadens nicht mehr nutzt und nach einer Mahnung an den Vermieter auch keine Miete mehr dafür bezahlst.

Der Fragesteller hätte die Garage durchaus noch nutzen können, hätte jedoch die notwendige Vorsicht walten lassen und z.B. einen Keil vorlegen müssen.

@Interesierter

Oder so, wenn das möglich ist. :)

die Vollkaskoversicherung des Fahrzeugs

Was möchtest Du wissen?