Mit Auto an Bordstein geparkt.

4 Antworten

Da der Reifen an den Außenkanten weitaus empfindlicher ist als auf der Lauffläche solltest du in Zukunft darauf achten dass es nicht zur Gewohnheit wird.Außerdem kann man sich sehr leicht dabei die Felge demolieren.Beides trägt nur zur außergewöhnlichen Belastung der Haushaltskasse bei und ist deshalb recht ungesund.

Das jemanden auf diese Frage eine kompetente Antwort einfällt, hätte ich nicht erwartet. ;-)

@RuhrPottBunny2

@Peter501: Danke für die Info!

@RuhrPottBunny2: Ich kanns nur nochmal sagen, dieses Forum ist meines Wissens dazu da, Fragen zu stellen. Klar erscheint diese Frage fürn Profi wie n Witz. Leider kenn ich mich mit dem Thema nicht so sonderlich gut aus, was auch der Grund war zu fragen. Anstatt zweimal sowas sinnloses zu posten/kommentieren hättest du dir n Beispiel an Det1965 oder Peter501 nehmen können. Naja beim nächsten mal;)

@Peter501

So siehts aus:) Desshalb hol ich mir auch Hilfe von den 'Großen';)

Wenn das einmal passiert, wird der Reifen schon nicht kaputt gehen. Aber für ständiges "am Bordstein schleifen" ist die Reifenflanke nun mal nicht ausgelegt. Außerdem kann es auch mal die (teuren) Alufelgen erwischen und dann haste unschöne Kratzer dran.

Übrigens passiert dieses Bordsteinschleifen oft beim Vorwärtseinparken in zu kleine Parklücken. Park doch ab sofort rückwärts ein, so wie du es in der Fahrschule gelernt hast.

Hab im moment die Winterreifen drauf da isses nich schlimm wenn die Felge n Kratzer oderso hat.

Guter Tipp danke! Werde das in Zukunft so machen

@Rambazambaskuna

Die Folgen können weitaus gravierender sein.Es kann zu Dellen in der Felge kommen die dann evtl.zu Luftverlust führen oder weitaus schlimmer wenn außen angebrachte Auswuchtgewichte abreißen und du dann ein Flattern auf der Lenkung bemerkst.

Nö! nicht schlimm!

Ja ist schlimm. Da Auto ist jetzt Schrott. Und den Kantstein musst Du auch bezahlen.

Was möchtest Du wissen?