Mein Nachbar hat heute nach mir gespuckt (nicht getroffen). Kann man das bei der Polizei anzeigen?

5 Antworten

Nein, das ist kein Kindergarten, ich habe ein aehnliches Problem mit offenbar nicht integrierten oder gar adaequat sozialisierten Individuen, die mir nicht nur ins offene Fenster spucken, meine Gardinen mit irgenwelchen stinkenden Substanzen bespruehen etc., sondern auch entgegen den in der Hausordnung geltenden Regeln staendig Dreck von Matten, Teppichen etc. aus den Fenstern schuetteln.

Meine Wohnung liegt in einem Winkel, und das Treppenhausfenster des anderen Hauses ist nur ca. 1.30 waagerecht entfernt, liegt aber ca. 80 cm. hoeher, was so gesehen einen "guenstigen" Winkel darstellt.

Ich setze mich immer wieder mit der Hausverwaltung ins Benehmen und schildere die Vorfaelle, ausserdem gibt einem Verschmutzung durch Nachbarn die Moeglichkeit, die Miete zu kuerzen, weil dadurch die Brauchbarkeit des Mietobjekts eingeschraenkt wird.

Wenn einem Nachbarn irgend ein Verhalten (nicht dein Aussehen etc.) nicht passt, hat er nur die Moeglichkeit, sich darueber beim Vermieter zu beschweren oder ggf. Anzeige zu erstatten, etwa wegen naechtlicher Ruhestoerung.

Spucken ist genausowenig akzeptabel wie beleidigen oder schlagen.

Deshalb finde ich Antworten wie "spuck zurueck" oder "nimm es hin" einfach inakzeptabel. Ich meine, was ist das hier? Ein zivilisiertes Land, wo man sich an die Regeln haelt und bei Verstoessen im Rahmen der gegebenen Moeglichkeiten vorgeht, oder eine Art Reservat fuer Individuen mit absolut intolerablem Verhalten?

Das Verhalten, Kontrahenten anzuspucken und mit Dreck, insbesondere Faekalien, zu bewerfen, ist von Menschenaffen, z. B. Schimpansen, bekannt. Aber sollte es nicht eigentlich einen Unterschied geben zwischen Menschen und ihren naechsten Verwandten im Tierreich?

Du musst dir kein derart verrottetes Verhalten gefallen lassen. In so einem Fall wie dem von dir geschilderten ist der Vermieter sogar zum Schutz des angegriffenen Mieters verpflichtet. Schreib jedesmal eine sachliche, aber klare Beschwerde und weise darauf hin, dass du die Miete entsprechend anpassen wirst, wenn er nicht eingreift, um sowas zu unterbinden.

spuck zurück oder hau ihm eine rein...wegen so einem Quark muss man nicht gleich zur Polizei und ne Anzeige machen....da kommt sowiso nix bei raus, die haben echt wichtigeres zu tun

oh man, anscheinend hören Nachbarschaftsstreitereien nie auf. Ich habe das gleiche Problem. Zur Polizei rennen, nutzt nix, glaub es mir.Sag Dir einfach immer wieder, die Leute sind einfach nur neidisch auf Dich. Du hast irgendwas, was sie nicht haben. Ich weiß nicht welchen Bewegungsgrund er hatte Dich anzuspucken, ich gehe davon aus, dass ihr schon länger Streitereien ahbt. Melde es einfach dem Vermieter! Wenn der Nachbar Dich wieder anpöbeln sollte, einfach weiterlaufen Das schlimmste, was Du machen kannst, ist Dich auf das gleiche Niveau zu begeben.

Man könnte es durchaus Anzeigen, da man Spucken als Beleidigung gem. §185 StgB interprätieren könnte. Dafür sind aber Zeugen notwendig. Soviel zur juristischen Perspektive.

Aus Privater Sicht würde ich sagen, dass die Gerichte schon überlastet genug sind, da muss man die nicht mit so einem Kleinkram beschäftigen. Zumal das der Staatsanwalt wohl sowieso einstellen würde.

Was bringt das? Du solltest über so etwas stehen. Die Polizei kann sich doch nicht um jeden Kleinkram kümmern. Es gibt immer wieder Leute, über die man sich berechtigterweise ärgert und trotzdem sollte man nicht in jedem Fall die Polizei damit belästigen.

Was möchtest Du wissen?