Darf die Polizei meine Identität preisgeben?

5 Antworten

Also. Wenn du einen Hinweis bei der Polizei machst und deinen Namen angibst, wirst du als Zeuge geführt. Dein Name erscheint aber in den Akten. Den Namen des Zeugen gibt die Polizei nicht weiter. Datenschutz. Jedoch ein Anwalt hat das Recht auf Akteneinsicht.  Und ergo kann der Beschuldigte deinen Namen erfahren. Wenn du das nicht möchtest kannst du einen anonymen Tip bei der Polizei geben. Ruf aber nicht vom Handy an. Auch wenn viele es nicht Wahr haben wollen, Betäubungsmittel sind strafbar. Alkohol nicht. Ich bin auch nicht mit allen Gesetzen und Verordnungen konform. Wenn ich wegen Geschwindigkeitsübertretungen erwischt werde ist das mein verschulden und niemand sonst. Und ich beschimpfe niemanden der andere Meinung ist. Das gleiche sollten einige genauso bei Drogenkonsum tun. Immer schön geschmeidig bleiben.

Der größte Feind im Land ist und bleibt der Denunziant.

Was kümmert dich eine Pflanze?

Es gibt übrigens auch Pflanzen, die ähnlich aussehen.

Ernten kann man wohl nicht, wenn die Pflanze nicht entsprechend beleuchtet wird.

Ein Anwalt kann Akteneinsicht beantragen.

Kommt heraus, dass es eine andere Pflanze ist, könntest Du wegen falscher Verdächtigung Probleme bekommen.

Ich würde die Füße still halten und vir der eigenen Türe kehren.

du könntest einen anonymen tipp abgeben.

du könntest dich aber auch einfach raus halten. dein nachbar kann doch machen was er will, wenn er lieber ein pflänzchen zieht und das rauch anstatt zu saufen, dann lass ihn doch. das schadet niemandem.

du dagegen wirst sein leben gehörig versauen. und das vollkommen grundlos. was dich zu einem weit schlechteren menschen macht, als jeder heroinverkäufer.

Denunzianten mag niemand. Wenn du ihn wegen einer Pflanze verpfeifst, brauchst du dich nicht wundern, wenn du auf's Maul bekommst. Mein Mitleid bekommst du dann nicht.

Kannst natürlich einen anonymen Hinweis geben.

Was möchtest Du wissen?