Nachbar raucht Gras, das ganze Treppenhaus stinkt danach. Was sollen wir da tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich geht vom geruch keine gefahr aus auch wenn er manchen stören mag und so lange sich derjenige gesittet verhält besteht auch kein anlass jemanden unnötig die Polizei ins Haus/Wohnung zu holen. Leider sind die gespräche in solchen dingen oft wenig objektiv und sachlich (aus diversen gründen).

Man könnte zb auf einen Zugluftstopper hinweisen um das miteinander für beide parteien besser zu gestalten. Davon ab reichte der geruch schon oft genug für eine durchsuchung aus von daher könnte man das als anreiz einbringen.

Also nur weil es im Treppenhaus danach stinkt werden eure Kinder keine gesundheitlichen Folgen davon tragen. Sogar wenn man neben jemandem sitzt der gerade Gras raucht würde nicht genug ins Blut gelangen um irgendetwas zu verursachen oder sogar nachweisbar zu sein.

Meine Empfehlung ist ihn einfach machen zu lassen und versuchen es zu ignorieren, mehr kann man nicht machen und meiner Meinung nach sollte man auch nicht mehr machen.

Sich bei allen Zuständigen so lange beschweren bis etwas passiert oder man keine Freunde mehr hat. 

Ja, die Befürchtung habe ich auch...

Es besteht für sie und für die kinder keinerlei Gefahr da sie, wie sie schon erwähnten nicht sehr vertraut damit sind nicht umsonst wächst das "Zeug" in der Natur. So lange der Geruch ja nicht ihre eigenen 4 Wände erreicht könnte man das ja etwas kulanter betrachten. Nur Polizei zu kontaktieren wäre nicht grade fair den immerhin ist ja niemand zu Schaden. 

Was möchtest Du wissen?