Mathe, Gesetze?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Assoziativgesetz für Addition und Multiplikation:

a + (b + c) = (a + b) + c

a * (b * c) = (a * b) * c

Kommutativgesetz für Addition und Multiplikation:

a + b = b + a

a * b = b * a

Distributivgesetz:

a * (b + c) = ab + ac

Für a,b,c können beliebige Elemente eingesetzt werden, zum Beispiel Zahlen.

Die Anwendung dieser Gesetze taucht oft in Umformungen auf. Im reellen können alle drei Regeln bedenkenlos angewendet werden, weil man dort zeigen kann, dass die Menge der reellen Zahlen diese Regeln erfüllt. Es gibt allerdings einige Mengensysteme, wo diese Regeln nicht erfüllt sein müssen. Zum Beispiel auf der Menge aller nxn-Matrizen ist das Kommutativgesetzt für Multiplikation verletzt.

Wann verwendet man das Distributivgesetz?

hat man beispielsweise den Ausdruck der Form 30 * (100 + 50), so dürfen wir laut Distribituvgesetzt die beiden Zahlen ausklammern:

30 * (100 + 50) = 30 * 100 + 30 * 50

und dann weiter kürzen.

Weis ich nicht mehr und man braucht sie auch nicht, wenn man Mathe richtig versteht. Ich glaube Vertauschungsgesetz und was mit Klammergesetzen.

Bei einer einzigen Rechenart von Strichrechnung oder Punktrechnung kann man voll durcheinander rechnen, also vertauschen. Klammern fassen aber zusammen und die müssen vorher aufgelöst werden. Bei + vor Klammer ist diese unnötig, bei - drehen sich alle Vorzeichen in der Klammer um. Bei Geteit-Aufgaben sollte hinter ":" eine Klammer stehen, wenn alles dahinter der Teiler ist. besteht die Klammer beim Produkt aus Summanden, dann wird mit dem Faktor davor ausmultipliziert.
Da die höheren Rechenarten die Sonderfälle der Grundrechnung "+" und "-" sind und kürzer zusammengefasst, man kann auch Kodiert sagen, sind diese natürlich zuerst zu rechnen, also insgesamt Punkt- vor Strichrechnung. Andere Sichtweise: Von der höheren zur niederen Rechenart! Beherrscht man diese wenigen logischen Sachen, sind die oben genannten "Gesetze" vollkommen unnütz!

Das Distributivgesetz verwendest du immer wenn du es kannst. Dieses Gesetzt heißt auch Ausklammern.

ab+ac= a(b+c)=

das erleichtert dir das rechnen. Wenn ein faktor zweimal in einer addition vorkommt, kannst du diesen ausklammern. bei dem beispiel a LG

Verweis aufgrund Besitz einer Wasserpistole?

Hey Community,

Meine Schule unterstützt mich in letzter Zeit sehr, vorallem mit Verweisen, bei dene der Grund entweder banal oder dreist verlogen ist.

Ich gelte schnell als Sündenbock, auch wenn ich nicht anwesend war.

Deshalb werde ich die Schule wechseln, in der Hoffnung, dass mich ein anderes Gymnasium mit sage und schreibe 2 Verweise annimmt.

Der Grund, weshalb ich gestern noch einen Verweis bekomme habe ist:

-Der Besitz einer Wasserpistole -Das rumspritzen mit einer Wasserpistole während der Mittagspause außerhalb vom Schulgelände.Ich habe niemand anderen abgespritzt.

Das sind ernsthaft die Verweisgründe??? Der Verweis ist vom Rektor und das was ich oben genannt habe ist ALLES, sonst ist nichts vorgefallen.

Einer hat mir noch zwischen die Beine in meine Genitalien mit voller Absicht getreten...

Dieser hat gemeint, er wäre ausgerutscht und sein Bein wäre mir zufällig zwischen die Beine gerutscht.Dieser hat Junge, war 2 Köpfe kleiner als ich, wenn er ausrutschen würde und mir versehentlich zwischen die Beine treten würde, hätter er mindestens ne Prellung.

Das hat ihm der Rektor geglaubt(ohne Witz)

Der Grund wieso der Typ mich getreten hat: Er hat die Tür zugehalten, er provozierte und als er die Tür kurz aufmachte, machte ich sie komplett auf, er hat mir eine Wasserpistole entwendet und auf mich gespritzt, ist dann ausgerastet und hat mir zwischen die Beine getreten, was passiert ihm?NICHTS!

Ist der Besitz einer Wasserpistole in der Schule illegal.Ich habe niemanden abgespritzt und es nur außerhalb der Schule verwendet.

Wie kann ich mich wehren, die Schule hat mich auf dem Kieker.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?