Kommt die Co2 Steuer nur in Deutschland?

5 Antworten

Das ist wieder eine Frage, die typisch für Dich ist.
Einfach so voller Vorwürfe und Ablehnung in den Raum gestellt, ohne sich auch nur ansatzweise zu informieren.

Eine CO² Steuer gibt es schon seit vielen Jahren in diesen Ländern:
Finnland seit 1990, Schweden und Norwegen seit 1991, Dänemark seit 1992, GB seit 2001, Slowenien und Estland seit 2002, Schweiz und Neuseeland seit 2008, Irland und Island seit 2010, Australien seit 2012, Frankreich und Mexiko seit 2014, Kanada und Südafrika seit 2019

Und welch Wunder, diese Länder existieren noch, die Menschen sind nicht verhungert und können sehr gut damit leben.

Natürlich kannst Du auch dann noch nach Tschechien zum Tanken fahren.
Super kostet dort aktuell 1,29€, also 18cent weniger als bei mir in Erfurt.
Schlägt man die 10cent der ersten CO² Steuer-Stufe drauf, sind es 28cent Ersparnis pro Liter. Wenn Du volltankst und auch noch 20 Liter im Kanister mitnimmst, sparst Du also rund 12€. Dann darfst Su aber nicht viel weiter als 30 km von der Grenze wohnen, ansonsten wird das eine NULL-Rechnung.

Wenn Du Dir jetzt mal etwas Zeit nimmst und Dich mit der CO² Steuer beschäftigst wirst Du merken, das das keine Abzock-Steuer ist, sondern durchaus etwas Sinnvolles.

Wenn bräuchte ich dann tatsächlich was sparsames, also wieder zurück zu nem Katfreien Benziner fürn Alltag damit ich Sprit sparen kann. Ne andere Lösung hätte ich jetzt nicht parat für mich, H-Kennzeichen drauf und ich kann damit auch überall fahren. Dann steht sich der offizielle Alltagswagen eben die Füße platt, säuft aber mehr als der alte also darf ich den dann nicht mehr im Alltag einsetzen. Wäre sogar zu überlegen dann noch nen Diesel ohne KAT anzuschaffen um nochmal ein bisschen einzusparen und den Oldie mit KAT als normalen Wagen weiterhin zu halten, ich lass mir dann doch nicht mehr vorschreiben was ich zu fahren habe.

Kauf dir ein Auto mit Gas Anlage hab ich beim nächsten auch vor

Beschlossen ist diese auf keinen Fall. Denn noch gibt es genug Gegenwind in der CDU / CSU

Woher ich das weiß:Recherche

abwarten wie immer,was kommt ist noch offen

Ich ziehe nach Deutschland um (aus Tschechien)... Was soll ich alles beachten? (UPDATE)

UPDATE: Hallo, vielen Dank für eure Antworten... Vielleicht habe ich mich mit meinem "festen Wohnsitz" nicht ganz klar geäußert. Ich muss festen Wohnsitz (oder "ofizielles") in Tschechien haben, damit ich in Tschechien und Deutschland versichert werden kann (Status "Pendler"). Und außerdem habe ich diesen Wohnsitz in meinem Reisepass und Personalausweis geschrieben...  Ich darf meinen festen Wohnsitz in Tschechien haben und meine "Korrespondenzadresse" in Deutschland...? Oder ist es so ganz nicht möglich? Wenn ich den festen Wohnsitz in Deutschland hätte, müsste ich dann auch alle Dokumente und Ausweise wechseln.

___

Hallo, ich werde ab Sommer in Deutschland leben und arbeiten. Ich komme aus Tschechien. In Deutschland werde ich eine Arbeit (mit Arbeitsvertrag) haben und auch eine Wohnung (aber keinen festen Wohnsitz, nur pendeln).

Ich werde also Steuern in Deutschland zahlen. Was soll ich bitte alles beachten und welche Ämter soll ich besuchen usw? Wo muss ich mich melden (und was meldet mein deutscher Arbeitsgeber)?

Ich muss versichert sein, d.h. eine Krankenkasse (und mein Arbeitsgeber bezahlt dann die Versicherungssteuer usw, oder?). Muss ich noch z.B. Finanzamt oder andere Orte besuchen? Ich bin ganz verwirrt - alle diese "Versichertennummer" und "Rentenversicherungsnummer", ...

Ich habe auch gelesen, dass man Kirchensteuer zahlen kann. Ich bin kein Kirchenmitglied und möchte also keine Steuer zahlen. Wo finde ich das?

Welche Bank wäre die beste aus eurer Erfahrung?

Vielen Dank für eure Antworten, alles ist neu für mich und in Tschechien sind einige Sachen anders.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?