"Knappe-Badehosen-Zwang" im Schulsport

5 Antworten

Das kann sie beim besten Willen nicht machen. Es gibt ja schließlich Grundrechte, diese umfassen auch die freie Entfaltung der Persönlichkeit. Sprich auch, dass du selber entscheiden darfst, was du trägst. Sprich am besten mit deinem Klassenlehrer, dem Vertrauenslehrer oder dem Schulrektor und erkläre deine / eure Situation.

Die will vielleicht nur sehen, wie ihr schon zwischen den Beinen entwickelt seid. Die sehr engen Badehosen lassen da keine Zweifel aufkommen. Spass beiseite. Je nach Sportart, sollte man auch die Kleidung tragen, die dafür geeignet ist. Schlapperhosen beim Schwimmen passen nicht. Du wirst keinen Schwimmer bei Wettkämpfen sehen, der Schlapperhosen trägt. Und gute Zeiten erreicht man eben nur mit entsprechender Sportkleidung.

Das darf Sie nicht!! Sie kann nicht entscheiden was ihr tragt!! Wenn ihr mit den langen Badehosen Probleme habt ist es ja euer Problem und nicht ihres. Ich würde einmal mit deinen Eltern sprechen das die dann die Lehrerin anrufen. Ihr dürft also eure coolen Badehosen länger anbehalten ;) LG

Zum Schwimmen ist eine eng anliegende Badehose besser geeignet als eine schlabbrige, die sich im Wasser aufbläht und das Vorwärtskommen sehr erschwert. Es gibt neben dem Badeslip ja auch die klassische Kastenbadehose oder Retroshort.

Auch ich würde vermutlich zum Rektor/Rektorin gehen und dann gegebenenfalls höhere Instanzen aufsuchen. Bei uns in den Schwimmbädern sind die riesigen Badehosen jedoch je nach Bademeister auch sehr ungern gesehen, einfach, da die für unhygienischer gehalten werden und da sie mehr Wasser aufsaugen, das dann neben dem Beckenrand landet.

Also bei uns war das - vom Schwimmbad bzw. von der Stadt aus - mal verboten, wie sich das mit Lehrern verhält kann ich nicht ganz sicher sagen.

Was möchtest Du wissen?