Kinderfeindliche Nachbarn

5 Antworten

Wie wär's mit einem größeren Teppich? Das dämpft die Geräusch purzelnder Bauklötze schon enorm. Außerdem sehen die Nachbarn dann, dass ihr doch an einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis interessiert seid. So, wie du die SMSen deiner Nachbarn als Terror empfindest, empfinden die das Spiel mit Bauklötzen auf dem Parkettboden als Terror. Wenn jeder versucht, den anderen so wenig wie möglich in Mitleidenschaft zu ziehen, desto besser klappt es mit den Mitbewohnern,

Grundsätzlich gilt: Spielende Kinder gerade in dem Alter sind keine Lärmbelästigung. Ein Kind muss spielen und ihr habt wenigstens einen Spielteppich mehr kann man wohl nicht erwarten. Über mir wohnt ein Rentnerpaar da sind regelmäßig (auch seit heut um 8) die Enkel und die trampeln beim laufen noch. Höre das auch aber ich weiß dass die noch so klein sind da würd ich mich nie beschweren. Is doch klar dass man die kinder nicht irgendwo hinbinden kann.. und euer Kind spielt ja nicht zu nachtschlafenden Zeiten. Klar is das nicht toll aber die werden damit leben müssen.

Spielende Kinder werden vom Gesetzgeber nicht mehr als Lärmquelle eingestuft! Das Kind kann also rumrennen, schreien und klappern wie es will, das zählt nicht als Ruhestörung.

Nicht grundsätzlich, aber wenn es muss trotzdem alles zumutbare unternommen werden, um die Störung der Ruhe in den Ruhezeiten zu vermeiden.

Falsch. Der Gesetzestext besagt sogar konkret, dass die Eltern in der Erziehung zur Rücksicht verpflichtet sind. Alles andere ist leider Polemik.

Danke für eure Antworten. Wir haben einen großen Spielteppeich. Aber leider kann ich nichts für die Bausubstanz. Da hat unser Vermieter wohl am falschen Ende gespart. Er schläft gut durch ab 18uhr bis morgens um 7 ca. Werde wohl unsrern Vermieter kontaktieren.

Dieser lieber Nachbar hat wohl vergessen, daß er selbst mal Kind war. Ich würde garnicht mehr reagieren.

Was möchtest Du wissen?