KfZ-Kennzeichen von einem anderen Landkreis?

5 Antworten

Seit kurzem kann man ein einmal z.B. in Berlin angemeldetes Kennzeichen bei einem Umzug auch in einen anderen Zulassungsbezirk "mitnehmen". Du müsstest den Wagen also zuerst in Berlin anmelden und dann in Stuttgart. Aber ohne selbst vorher in Berlin zu wohnen finde ich das etwas viel Aufwand für so eine Marginalie.

Du müsstest den Wagen also zuerst in Berlin anmelden und dann in Stuttgart.

Man/frau muß immer am Wohnort zum Anmelden in die Zulassungsstelle; ergo wird es nichts mit "B" am Kennzeichen!

Eben deswegen schrieb ich ja meinen letzten Satz noch dazu.

 Wenn ich in Stuttgart wohne und aber ein Auto in Berlin kaufe

Man kann ein Fahrzeug nur bei der Kfz-Zulassungsbehörde anmelden die für den eigenen Wohnort zuständig ist.

 Falls dies nicht geht, kann man eine Wohnung auf kurzer Zeit mieten und sich in Berlin anmelden, damit man einen Schild mit B bekommt?

Was für ein Aufwand, wegen der Anmeldung eines Autos!

Wohnung suchen in Berlin, Vermieter muss eine Bestätigung ausstellen, dass Du dich mit Hauptwohnsitz in Berlin anmelden kannst. Alleine diese Kosten stehen in keinem Verhältnis zu dem Rest.

Danach wieder in Stuttgart den Hauptwohnsitz anmelden und dies auch wieder mit einer Bestätigung des Vermieters.

Das Kennzeichen wird im Landkreis ausgestellt in dem du wohnst. Ich glaube gehört zu haben, dass wenn du 3 Monate irgendwo Lebst, du dein Auto auch in diesem Kreis anmelden musst.

Hi johanna804,

du mußt dein Auto an deinem Wohnort zulassen! Ergo wird's wohl nichts mit "B" = Berlin, auuser du hast dort deinen Erstwohnsitz ;-)

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?