Was soll ich tun, wenn die Karten von Eventim nicht angekommen sind?

5 Antworten

Hallo, ich habe am 04.12.11 zwei Karten für das Hinterseer Konzert im März bestellt. Diese sollten ein Weihnachtsgeschenk sein. Der Kaufpreis mit Gebühren wurde von der Fa eventim unverzüglich von meinem Konto abgebucht und die Karten am 09.12 angeblich an mich verschickt. Da die Karten bis zum 19.12 nicht bei mir angekommen sind, habe ich am 19.12 und am 20.12 jeweils morgens die Fa eventim über das Kontaktformular auf deren Homepage angeschrieben und um Klärung gebeten. Die teure 0180 Nummer ist mir erstens zu teuer und war zweitens bei mehreren Versuchen besetzt. Bis heute 22.12 ist die Fa eventim nicht fähig, bzw. willig auf meine Anfragen irgendwie zu reagieren. Ich habe deshalb eine Frist bis zum 23.12 12.00 Uhr gesetzt. Sollte dann keine Reaktion erfolgen, werde ich vom Kaufvertrag zurücktreten, meine Lastschrift zurückbuchen und die Karten bei einer Vorverkaufsstelle vor Ort direkt kaufen. Vor diesem Geschäftsgebahren der Fa eventim kann man eigentlich nur warnen

Sagt mal, fällt nur mir das auf dass da was nicht stimmen kann?

"Ich habe am 26.06 bei eventim 3 Karten für Muse bestellt." - "Ergebnis unserer Recherche ist, dass der Brief unser Haus am 25.06.2009 mit der Deutschen Post verlassen hat." Wollen die Hellseher sein oder wie?

In jedem Fall muss hier der Händler, eventim, für untergegangene Ware gerade stehen. Wird vereinbart, dass die Ware versendet oder mittels eines Kuriers überbracht wird, ist der Händler bei einem Verbrauchsgüterkauf immer dafür ("automatisch") verantwortlich, sofern nichts anderes EXPLIZIT vereinbart wird. (Stünde eine solche Regelung in den AGB, ist dies nicht zulässig.)

LG, Wiebke

Das mit dem Datum war mein Fehler, hab die Karten am 19.06 bestellt. Danke für die Info. ;)

Wie ist diese Geschichte ausgegangen? Stehe vor dem selben Problem. Bestellt, aber Karten tauchen einfach nicht auf. Hast du das Geld damals zurueck bekommen?

Setz eine angemessene Frist, innerhalb der die Tickets bei dir einzutreffen haben, weil du andernfalls die Bestellung widerrufst und den eventuell schon bezahlten Betrag zurückforderst.

Dass ein Händler nicht verfolgbare Briefe für die wahrscheinlich nicht ganz billigen Tickets verwendet, ist sein Problem und nicht deines.

Das ist doch mal ein Wort. Werde ich heute noch machen. Hatte auch schon irgendwie das Gefühl, die wollen einfach die Verantwortung abwelzen und gucken wie ich reagiere.

@woezelmann

Du solltest das Schreiben kopieren, per Einschreiben mit Rückschein losschicken und die Kopie mit dem später zurückkommenden Rückschein in eine Dokumentenhülle stecken und die abheften. Die Ticketagentur redet sich sonst womöglich heraus mit "ist nie angekommen".

Optimal wäre, wenn du das Schreiben in Gegenwart eines Zeugen unterschreibst, in den Briefumschlag steckst und dann mit ihm gemeinsam zur Post bringst.

Du kannst garnichts machen.Einen Nachforschungsantrag kann nur Eventim Stellen!

Was möchtest Du wissen?