Kann mir mein Vermieter das Duschen verbieten?

11 Antworten

wäre ja noch schöner, wenn der Vemieter das duschen verbieten würde.. aber aus Rücksicht auf die Nachbarn sollte man es zwischen 22 und 6 Uhr vermeiden.. bzw. nur kurz duschen.

Da immer Geräusche zu den Nachbarn dringen.. und darauf sollte man Rücksicht nehmen.

Zum normalen Gebrauch der Mietwohnung gehören auch das Betätigen von Wasserspülung und Wasserhahn sowie nächtliches Baden oder Duschen. Das ist nach 22.00 Uhr erlaubt. Wenn das Wasser aber dauerhaft prasselt, kann das äußerst störend für die Nachbarn sein. Das Oberlandesgericht Düsseldorf (5 Ss [OWi] 411/90 - [OWi] 181/90 I) beschränkte deshalb die nächtlichen Bade- und Duschzeiten auf 30 Minuten. – Quelle: https://www.rundschau-online.de/28429364 ©2017

Danke für´s Danke sagen.

Ich nehme an,dass der Vermieter einfach einen vorgefertigten Mietvertrag genommen hat,den man im Schreibwarengeschäft kaufen kann.

Da sind dann immer noch Abschnitte drin,die aus  "Anno dazumal" stammen

Kann nicht verboten werden aber evt die Dauer beschränkt sein.

Wenn der Vermieter Ärger macht, dann kannst du im Gegensatz fordern, dass der Lärmschutz des Hauses nicht dem Standard entspricht.

Wenn man nicht in Pommesbude oder auf dem Bau arbeitet muss man aber auch nicht jede Nacht duschen und manchmal reicht es auch sich nur kurz abzuspülen denn übermäßige Hautpflege schadet der Haut mehr als dass es nutzt und Ärger vermeiden nützt nicht nur dem Nachbarn sondern auch deinen Nerven.


So ein Unsinn. Manche arbeiten Schicht und kommen erst gegen 23.00 Uhr nach Hause. Die müssen sich dann auch duschen. Oder Du kommst ganz verschwitzt um 3.00 Uhr nachts von der Disco und willst dich duschen, dann ist v es Dir auch erlaubt. Glaube nicht alles was Dir der Vermieter vorschreibt. Duschen ist zu jeder Tages und Nachtzeit erlaubt. Ich denke die Ausnahme gilt eher bei der Waschmaschine und nicht bei einer Dusche! 

Nein, das darf er dir definitiv nicht verbieten. Viele Leute müssen sogar um diese Zeiten duschen z.B aus beruflichen Gründen. Da kann er im Mietvertrag schreiben was er will. Das ist nicht rechtmäßig

Was möchtest Du wissen?