Kann ich wirklich 0 Punkte in dem Fach bekommen?

5 Antworten

Also, lieber Johnny, bei DIESER Einstellung solltest Du schnellstmöglich die Schule verlassen. Ausgerechnet als Ex-Realschüler maßt Du Dir an, die Qualität Deines Englisch-LK anzuzweifeln! Du hast wahrscheinlich noch gar nicht verstanden, worum es in einem LK geht! Dein Reifegrad liegt offensichtlich noch auf dem eines jungen Mittelstufenschülers, wie auch Dein "schnuppe"-Satz beweist.

Wenn Du nur 2 oder 3mal im Unterricht warst, ist die Note 6 = null Pukte absolut normal und völlig gerechtfertigt. Für zweimalige Anwesenheit willst Du ALLEN ERNSTES schon 2 Punkte kassieren? Bekommen dann die Schüler, die immer da waren, alle automatsich die Note Eins - nur für Anwesenheit? Oder ist das in Bremen üblich, wo ja fast alle ihr Abitur geschenkt bekommen?

Ich habe wirklich selten so einen Unsinn gelesen wie den, den Du da heute verzapfst.

1 Jahr Filme auf Englisch gucken kann ich auch zuhause. Dafür warte ich nich noch extra Freitags zwei Freistunden, in denen ich nichts machen kann, damit ich im Nachhinein mit ein paar Idioten Filme gucke.

@Johnny92

Gut, dass Du kein Idiot bist.

Erstmal ist es so geregelt das wenn man ein n.B. bekommt sprich nicht bewertbar es nicht äquivalent mit 0 Punkten ist sondern mit 2, das ist wohl was Johnny meint. Zweitens ist es unnötig Menschen in dieser Art und weise versuchen zu kritisieren, vorallem mit derart gegenstandsloser Argumentation wie es hier der Fall ist. Konstruktiv ist es in keinem Fall und den Moralapostel sollte man möglichst nicht im Web spielen, das komm nämlich eher so rüber als würden gewisse Fraktionen in eurem Leben nicht auf das hören was ihr sagt. Relativ schwach oder nicht? Solch eine Projektion ist gewiss nicht unnormal dennoch sollte man es beschränken, nur gesund für einen selbst. Und jemanden versuchen runterzuputzen nur weil er älter als gewöhnlich ist, also bitte von einem Moralapostel der ja ach so tolle Kids hat ist das wohl eher sozial schwach und deutet eindeutig auf Komplexe hin ;) Und natürlich wäre es jetzt schwerer in einem anderem Bundesland halt zu finden was Schule angeht. Klasse diagnostiziert Einstein. Wer von anfang an einen höheren Stand an Bildung geboten bekommt gewöhnt sich natürlich an diesen. Das Umfeld formt dich, trotzdem würde ich ich es nicht ad absurdum führen, das jemand aus Bremen deinen Kids intellektuell in den Ar*** treten könnte. Von Schule auf Intelligenz zu schließen ist ein häufiger Fehler und man sollte sich nicht gleich die Königskrone aufsetzen sobald man Kinder hat, die der Überflieger in der Schule sind aber dafür soziale Krüppel oder im Leben dämlich sind.

Wenn dir schon alles Schnuppe ist, weshalb sollen deine Lehrer dich großartig besser bewerten? Wenn Du so ein toller Hecht bist, wenn Du denkst du kannst schon alles, dann lass dich von der Schule Freistellen.

You've got the guts to write that you are competent in english language although you only attended Realschule (and you do not mention your english mark by the way!). Your teacher is quite friendly! I would not only give you mark 0 as well but I would call the police to force you into the english lecture, my friend! And I would kick your back into the classroom by buerocratic means, you hero! We have compulsory education until the age of 18 years, so we adults have the obligation to offer you a school system with our tax payers money and our obligation is to move your back into the classroom to use exactly that system!

You seem to be fully involved in puberty, right?! Well, increasing testosterone, my friend, makes young guys like you too much penis-focussed and stupid, I'm afraid. You have an one-time chance to get a good grade and english is the worlds top language.

So, boy, prove that you are worth to attend your high school. Prove, that you're better than others. Show your self-declared superiority by having 15 points in english lectures. But I think, you're simply unable to do that, right?

Ich bin weder Penisgesteuert oder dumm. Ich brauch mir einfach nicht so ein lächerlichen Unterricht antuhen in dem man nur Filme guckt und die Lehrkraft faul auf der Haut sitzt und auf die Rente wartet. Ich bin 19 Jahre bald schon 20, kein typisch dummer, prepubertärer Schüler. Ich kümmer mich kein Stück um die Gesellschaft oder Steuern die Sie zahlt, die letztendlich ja auch nur ein teilweise befriedigendes Schulsystem aufgebaut haben. Ich hab in allen anderen Fächern 12-14 Punkte und hab auch kein Stress mit anderen Lehrkräften. Ich brauch den anderen nichts beweisen, das dieses Jahr sehr unnötig für mich ist. Ich muss nur weiter kommen. Aber letztendlich kümmert es mich nicht, was ihr denkt oder die Gesellschaft, ich zieh mein Ding durch und wollte einfach nur eine Antwort haben und nicht eine Standpauke von irgendwelchen Fremden, welche nicht mal mein Standpunkt oder Lage verstehen können.

@Johnny92

doch, Du erscheinst haargenau als pubertärer, fauler 19jähriger, der eine große Klappe hat und nicht sonderlich weit denkt. Wenn Eure Lehrerin ihren Job nicht machen sollte, weil sie ihr Curriculum nicht macht, protokolliert man das und versucht, andere Mitschüler ebenfalls davon zu überzeugen, dergleichen Beweismittel zu fertigen. Dann geht man damit zum Klassenelternsprecher oder Vertrauenslehrer oder Schuldirektor oder nötigenfalls zum Personalchef des Kultusministeriums und reicht Dienstaufsichtsbeschwerde ein. In Deinem Fall, mein Held, ist es aber offenbar so, dass Du selbst zu faul bist, Leistung zu bringen und dann glaubt man Dir eben nicht. Dann erscheinst Du als aufgedrehter Schwätzer und sonst nichts. Ich würde Dich nicht so anblaffen, wäre ich nicht selbst ein Realschüler mit in etwa der gleichen Durchschnittsnote gewesen, der allerdings im Abi nicht so faul war, wie Du das zu sein scheinst. Was die Steuern angeht - wenn Du Held so weitermachst, landest Du sowieso nicht in der Intelligenz-Schicht dieses Landes sondern bleibst in Deiner Realschul-Welt der gepflegten Aufgeblasenheit sitzen. Du riechst mir danach, ein Hochbegabter zu sein. Falls ja, dann spiele keinen Spielchen mit der Hierachie, das kannst Du außerhalb der Schule besser machen. Dein Problem ist, Du denkst nicht sonderlich weit. Und ich sage Dir das als Vater eines ganzen Karawane von Hochbegabten. Ich war schon vor mehr als 30 Jahren dort, wo Du jetzt bist. Und ich kam deshalb weiter, weil ich nicht den Fehler machte, mit Lehrern Machtspielchen zu spielen. Machtspielchen spielt man nie auf eigene Kosten. Du bist so clever, dass Du Deiner Gegnerin einen Freifahrtschein gegen Dich frei Haus lieferst. Derartige Kurzsichtigkeit kann nur durch Deine 19 Jährchen mangelnder Erfahrung verursacht sein, richtig?

@Upjohn

Ich bin faul, ich nehm Drogen, ich mach nie Hausaufgaben kümmer mich ziemlich um garnichts was mit der Schule zu tun hat. Ich wollte in keinster Weise betonen, dass ich super gut bin und mit meinen Noten prahle. Ich wollte nur einen Vergleich bieten, zwischen meiner Einstellung zu den anderen Fächern und dem Englisch-LK. Ich bin wahrscheinlich nicht so gut in der Schule wie andere. Aber ich finde nicht, dass schulische Leistung unbedingt in direkter Verbindung mit Intelligenz stehen. Intelligenz ist nicht messbar, und auch eher relativ. Ich blase mich nicht auf und deine Lebenseinstellung so wie deine Geschichten interessieren mich keineswegs.

Dir ist schon klar, dass alle Leistungskurs-Noten ins Abitur mit einfließen?

Abgesehen davon sind solche Fehlzeiten ein Grund für einen Verweis von Seiten der Schule. Da du dich unterfordert fühlst, solltest du darüber mal mit deinen Lehrern sprechen, was man tun kann, deine Unterforderung abzustellen.

Und ja, deine Lehrerin kann bei diesen Fehlzeiten, ich bin mir ziemlich sicher, da wird sie auch nicht mit sich diskutieren lassen, es sei denn, du bewegst dich mal in den Unterricht rein, und das regelmässig. Ich bin mir sicher, bei solchen Fehlzeiten wird dir jeder Lehrer eine 0 geben, mehr noch, er kann nicht anders. Immerhin werden die Fehlzeiten zentral festgehalten und so etwas im Lehrerkollegium diskutiert werden.

Welches Bundesland ist das eigentlich?

Bremen & nein die Note fließt nicht mit in mein Abitur rein, ich bin noch in der Einführungsphase, da geht noch nichts.

@Johnny92

Gut, dann seh es mal so: wenn du wirklich in der Einführungsphase schwänzt und die Lehrerin lässt dich durchfallen - das dann absolut mit Recht - beraubst du dich selbst der Chance, in der Qualifikationsphase wenn es dir nötig sein sollte, freiwillig einmal zurücktreten/wiederholen zu können.

Mir persönlich wäre es das nicht wert.

@Knarff

Danke für deine Persönliche Meinung und den Rat. Aber ich wollte nur eine Antwort haben. Falls sich das Problem nicht beheben lässt werde ich mir ein Ärztliches Attest holen, das bescheinigt, dass ich in der Zeit zur Psychotherapie musste. Letzendlich werde ich eh durchkommen, klingt arrogant, aber die Welt ist halt ungerecht. ;)

@Knarff

Danke für deine Persönliche Meinung und den Rat. Aber ich wollte nur eine Antwort haben. Falls sich das Problem nicht beheben lässt werde ich mir ein Ärztliches Attest holen, das bescheinigt, dass ich in der Zeit zur Psychotherapie musste. Letzendlich werde ich eh durchkommen, klingt arrogant, aber die Welt ist halt ungerecht. ;)

@Johnny92

ich glaube kaum, dass Du mit einem ärztlichen Attest, dass zweifelsfrei und leicht wiederlegbar erfunden sein dürfte und dem erteilenden Arzt höchstens ein Verfahren vor seiner Ärztekammer einbrockt, weit kommen würdest. Wäre ich die Lehrerin, würde ich eine Untersuchung vor dem Amtsarzt anfordern und der würde Dich rucki-zucki gesund schreiben. Im übrigen ist es bezeichnend, mein Held, dass Du unfähig zu sein scheinst, Deine Replik in englischer Sprache zu verfassen. Ist Dein Englisch doch nich so dolle? Oder darf Ihro Gnaden nur nicht kritisiert werden in seiner Hochschwebenheit?

@Johnny92

Ich kenne das Bremer System nicht, ich machte ein Abitur in Bayern, meine Kinder im Saarland. Da wird erheblich mehr verlangt als im Deutschen Bundesland mit dem mit Abstand miesesten öffentlichen Bildungssystem noch hinter Berlin - dem Bundesland Bremen. Kein Wunder, dass Deine Noten so gut sind, man holt Dich nicht anständig an die Kandarre und fordert Dich nicht wirklich. Vermutlich würdest Du in Bayern und im Saarland deutlich schlechter abschneiden. Ich habe gerade http://www.bildung.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen117.c.22902.de gelesen. Dir ist schon klar, dass Du da als Aufsteiger aus der Realschule einen roten Teppich ausgelegt bekommst? Meine Nerven, Junge, so einen Luxus hätte ich mir damals in Bayern auch gewünscht. Bei uns war's 'n Totschlag-System in einer Übergangsklasse. Da wurde der gesamte Stoff der Gymnasiasten in einem Jahr nachgepaukt und wer das nicht schaffte, flog raus. Und ich gehöre nicht zur Sektion der ganz Blöden mit breiten Schultern und hohler Birne. Ich habe da trotzdem hübsch geschwitzt. Wenn Du also angibst, in den anderen gymnasialen Fächern gut mitzukommen, dann bedeutet das für mich, dass Eure Gymnasiasten miserabel ausgebildet werden und nicht, dass Du sonderlich leistungsstark bist.

Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, ein Hochbegabtenkolleg zu besuchen oder ein Juniorstudium zu besuchen, sofern die Uni Bremen das anbietet, damit Du mal merkst, wie es ist, in einer ganzen Horde Deinesgleichen eher nur Mittelmaß zu sein. Allerdings bist Du fast 20 und erst jetzt in Klasse 11. Ergo bist Du mindestens einmal (vermutlich eher zweimal) durchgerasselt, mein Held. So groß ist Deine Leistungsstärke also nicht. Ich habe eher das Gefühl, Du spielst den Einsamen Wolff, aber Deine Taktik erinnert mich eher an Herumtricksen und Herumeiern.

@Johnny92

Die Antwort hast du schon bekommen: deine Lehrerin hat dich an den Eiern und wird dich gnadenlos durchrasseln lassen, es bleibt ihr auch gar nichts anderes übrig, wenn du dich nicht in den Unterricht begibst.

@Johnny92

Du wolltest nur die Antwort haben, die Dir genehm war, nämlich: Du willst mit Faulheit protestieren und dafür noch gelobt werden. Damit kommst Du aber nicht durch. Und was Leistungsfähigkeit angeht, hm.... da ziehe ich mal kurz die Leistung meines jüngsten Filius aus der Tasche, damit Du mal merkst, was sogar ein ebenfalls nicht wahnsinnig leistungsbereiter Hochbegabter machen kann. Der sprang gleich in die 2. Grundschulklasse und fiel - im offensichtlichen Gegensatz zu Dir - nie durch und ist heute nur eine Klassenstufe unter Dir. Allerdings in einem Bundesland, wo das Curriculum deutlich härter als in Bremen ist. Der Filius beklagte sich heute bei mir, dass er der jüngste in der 10. Klasse ist, weil er noch nicht mal 15 ist und nicht mal Mofa-Führerschein machen darf. Tja, da habe ich höhnisch zurück geantwortet, dass ich ihn vermutlich auch noch in Pampers an die Uni fahren werde, denn wenn er sein Abi mit 17 gemacht haben wird, darf er ja ohne Papa in einer fremden Staat immer noch kein eigenes Auto fahren. Der Bub hat nur ein Jahr nach Dir Abi und wenn Du Dein Stiefelchen an der Uni in analoger Weise reitest, dann hängt Dich mein Youngster sogar noch ab. Außer, Du machst es so, wie mein ältestes Kind: ein perfektes Abi hinlegen plus ein Doppelstudium in 2 Semestern unterhalb der Mindeststudiendauer absolvieren. Du kannst es auch so machen, wie ein anderes Kind von mir - ein mäßiges Abi hinlegen und dann an der Uni den Studiengang einmal wechseln und jetzt zu den Top-Ten des Studiengangs an einer für das Fach durchaus renommierten und leistungsfordernden Uni gehören. Ist alles 'ne Frage der Zündung der geistigen Rakete im Kopf, nicht wahr, mein Held? Frage ist nur, Mr. von Braun, ob Du den richtigen Zeitpunkt für die Zündung erwischst oder nur mal wieder Sprüche klopfst, bevor Du einmal mehr durchrasselst, hm?

@Upjohn

Bleib auf dem realistischen Teppich und gesteh dir ein, dass eine Lehrkragt die in ca. einem Jahr in die Rente geht, sich nicht die Mühe machen wird so etwas durchzuziehen. Dafür fehlt einfach wahrscheinlich der Reiz, außer Sie will mir eins auswischen, was ich nicht glaube. ;)

Mein Englisch ist in "ordnung" , ich kenn Leute die es besser können, ich bemängel auch nur den Unterricht, und sage nicht, dass es an meinen Englisch-Fähigkeiten liegt, dass der Unterricht super langweilig, sinnfrei und verschwenderisch ist.

@Upjohn

Es ist wohl schon fast lächerlich, dass du mit den Leistungen deiner Kinder prahlst um diese mit mir zu vergleichen, jeder geht sein Weg. Egal ob ich wiederholt habe oder nicht ( und ja ich musste in die Vorklasse, weil ich wohl noch nicht reif genug war für die Erste. Nach der 10ten Klasse habe ich mein Realabschluss wiederholt, weil ich nur mit einem Hauptabschluss abgegangen bin, nicht weil es an der Leistung mangelte, sondern eher an der Lust und einem Ziel, das ich erreichen wollte.). Ich hab ein klares Ziel vor Augen, werde dieses Jahr nur das nötigste machen und nicht mehr, wozu auch mehr, wenn man viele andere tolle Dinge machen kann in der Zeit. Du scheinst auch sehr vernarrt in diese Diskussion zu sein, prahlst mit deinen Sprösslingen, klopfst große Sprüche, ich glaub du bist hier der wohl eher sich aufplustert. Ich weiß, dass ich nicht durchrasseln werde, ich weiß, dass ich mein Studium und mein Abi mit einem sehr guten Schnitt schaffe.

@Upjohn

Wie schon gesagt, ich will mich nicht messen. Ich will einfach nur das machen wozu ich lust habe. Ich sagte bereits schon mehrmals, dass mich Interessen und Meinungen bzw. deren Leistung nicht interessiert. Und ja ich bin ein einsamer Wolf, ich bin gerne alleine. Ich bezweifel, dass ich in Bayern schlechter dastehen würde, da ich mir dann auch mehr Mühe geben müsste. Ich musste in meinem ganzen Leben noch nie in irgendetwas Mühe investieren, außer vielleicht in Sportliche-Aktivitäten. Du interpretierst meine Texte komplett falsch, redest komplett drann vorbei, argumentierst auf einer Wissensbasis über mich, die lächerlich ist. Vielleicht versuchst du ja auch nur ein bisschen Psychologe zu spielen, um die Jugend in den Ar*** zu treten, damit sie aufwacht und was für die ihre Bildung tut.

@Johnny92

Die Welt ist nicht so, wie du sie gerne hättest, sondern so, wie sie ist. Das ist ein gewaltiger Unterschied, der sich zu deinen Ungunsten auswirken kann.

Mir persönlich ist es egal, was du machst, es ist dein Leben.

Geh aber mal realistischerweise davon aus, dass das System Schule so arbeitet: Fehlstunden werden zentral festgehalten. Bei einer derart massiven Anhäufung von Fehlstunden auf deinem Konto wird ein nachträglich eingereichtes Attest welcher Art auch immer nicht so einfach akzeptiert werden. Solch ein Attest wird normal zeitnah eingereicht, und wenn es denn erst dann von irgendwo daherkommt, wenn die Scheiße am Dampfen ist und man in 95% der Unterrichtsstunden abwesend gewesen ist, fällt das eben auf.

Dazu kommt, dass du sicherlich als Dauerfehler nicht nur der betreffenden Lehrkraft, sondern auch dem Stufenbetreuer wenn nicht gar dem Direktorat deiner Schule bekannt sein dürftest, denn so etwas massives an Fehlzeiten fällt einfach auf.

Das führt dazu, dass über die Halbjahresnote im LK Englisch nicht mehr die Lehrerin alleine entscheiden wird, sondern das sicher Thema der Notenkonferenz aller Lehrer werden wird. Damit hat die Frau das Heft nicht mehr alleine in der Hand.

Bei einer solch massiven, unentschuldigten Absenz ist das Urteil solch einer Notenkonferenz auch eindeutig - wo soll man denn bitte etwas bewerten können, wo es wegen ständiger Abwesenheit nichts zu bewerten gibt? Das kann eben nur Null Punkte geben.

Übrigens ist das auch eine Sache, die ins Geld gehen kann. Nach dem Bremer Schulgesetz ist man als Schüler zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht verpflichtet. Das Gesetz enthält auch einige, weitere nette Folterinstrumente, die die Lehrer durchaus anwenden könnte. Ich würde es darauf nicht ankommen lassen.

§64 Bremer Schulgesetz: Schülerinnen und Schüler, die die Schulpflicht nicht erfüllen, können der Schule zwangsweise zugeführt werden. Das bedeutet nichts anderes, als dass dich die Polizei einkassieren und zur Schule fahren kann.

$65 Ordnungswidrigkeiten, da wird behandelt was passiert, wenn man sich der Schulpflicht entzieht. Je nach Art und Schwere können dabei Bußgelder in Höhe von 500 bis 1000 Euro verhängt werden.

Was du machst, ist wie gesagt deine Sache. Ich stelle nur fest, was dir noch alles blühen könnte. Dennoch viel Erfolg bei der weiteren schulischen und beruflichen Laufbahn!

@Knarff

Naja ab der Oberstufe gibt es sowas wie Schulpflicht nicht mehr und die Geldbusse sowie der Polizeikrams ist ausserkraft gesetzt. Denn ab der Oberstufe geht man freiwillig hin.

@Knarff

Ich bin nicht Schulpflichtig, da ich schon volljährig bin, ich denke das hast du übersehen. Sie können mir eine Attestplficht aufhalsen oder mich wenn sie es für nötig halten von der Schule werfen. Jedoch hab ich heute mit der Lehrerinn geredet, sie gibt mir 2 Punkte, sprich nicht bewertbar. Ich bin neu auf der Schule und es gibt kein Halbjahres-Zeugnis. D.h. ich werde erst im nächsten Jahr höchstens die Konsequenz auf mich nehmen müssen, mit ein paar Fehlstunden im Zeugnis bestraft zu werden, aber wie gesagt, ist mir ziemlich egal.

Was möchtest Du wissen?