Kann ich bei der Sparkasse 2.600 € auf einmal (an einem Tag) abheben oder gibt es da eine Grenze?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am Automat gibt es eine Obergrenze. Größere Beträge musst du in der Filiale am Schalter abholen, das geht. Das kann allerdings dann etwas dauern weil das Geld aus Überfallschutzgründen zeitverzögert ausgegeben wird.

Und ja mit Vollmacht kann das dein vater auch machen, dazu muss er deine Bankkarte und deinen Personalausweis oder zumindest eine Kopie davon haben.

@Spezialwidde

Bankkarte hat er, Perso würde ich kopieren - kann ich die + Vollmacht eigtl auch faxen?

@Gefuehlsecht

Nein, die muss er mitnehmen und die muss auch original unterschrieben sein.

Geldautomaten haben schon eine Grenze und stell dir vor, 2600 in 50 Euro Scheine. Da viel passt gar nicht durch den Schlitz. Selbst bei 100 Euro Scheinen wird es eng. 

Zusätzlich haben die Girokonten auch zu deinem Schutz ein Abhebelimit pro Tag. Ich rate am Schalter und ggf. 1-2 Tage vorab informieren. Eine Vollmacht und auch den Ausweis des Vater dürfte ausreichen.

2600 in 50 Euro Scheine. Da viel passt gar nicht durch den Schlitz

Gut das der Automat nicht nur 50 € Scheine ausspuckt Oô....

Ich rate am Schalter und ggf. 1-2 Tage vorab informieren

Geht nicht ist ziemlich kurzfristig. Also heute.

@Gefuehlsecht

Gut, dass ich auch 100 Euro Scheine nannte. Schlecht, dass es so gut wie keine Automaten gibt, die höher als 100 Euro Scheine ausspucken. Liegt wohl auch daran, dass keiner so gerne mit 200 und 500 Euro Scheine im Supermarkt einkaufen geht

@Jewi14

Meist holt man sich so hohe Beträge ja nicht für den Supermarkt.

Die Höhe der Barabhebung am Automaten ist durchaus unterschiedlich bei den Sparkassen. Von mehr als 2000 € habe ich noch nicht gehört. Am Schalter würdest du oder dein Vater mehr Geld bekommen, eigentlich alles was an Guthaben auf den Konto ist. Dein Vater braucht aber eine Vollmacht von dir, wenn er nicht als Verfügungsberechtigter im Konto eingetragen ist. Die Kontovollmacht sollte konkret für diesen Zweck ausgestellt sein.

Für Bargeldverfügungen am Automaten gibt es in der Regel eine Obergrenze. Wenn ich bei meiner Bank mehr haben möchte, gehe ich zum Schalter und der MA gibt die Überschreitung dieser Grenze am Automaten frei. Beträge über 5000 € bekomme ich allerdings nur durch den MA und das Dauert wegen Zeitschloss etwa fünf Minuten. Ich bevorzuge bei solchen Beträgen allerdings den Weg per Überweisung oder ELV.

Am Geldautomaten geht es definitiv nicht, und wegen der Vollmacht würde ich in der Filiale anrufen.

Was möchtest Du wissen?