kann der wert der aktie sich erhöhen wenn man selbst aktien kauft

3 Antworten

Wenn du eine Aktie kaufst, bei der es nicht so häufig Handelsvorgänge gibt, dann setzt du mit deinem Kauf den Kurs. Der entspricht dann dem Kurs, zu dem du deine Aktien letztendlich bekommen hast. In solchen Fällen kommt aber oftmals auch garkeine Kaufabwicklung zu Stande, da es oftmals niemanden gibt, der einen Verkaufsorder am laufen hat, der deinem gesetzten Limit gerecht wird.

Aktien ohne Limit kaufen zu wollen kann in diesem Falle eine Falle sein. Dann bekommst du die Aktien meist zu einem viel höheren Kurs von jemandem, der für den Verkauf ein hohes Limit gesetzt hast.

Dieses Phänomen tritt nicht nur bei exotischen Firmen auf, sondern auch dann, wenn man die Aktien eines Unternehmens bei einer anderen Börse kauft.

Ja, nur sind bei dir die Beträge zu gering, um Wirkung zu zeigen. Wenn ein Großinvestor aber viele Aktien einer Firma kauft, dann "schlägt das Wellen", deshalb werden solche Aktienkäufe in sogenannten "Black Pools" durchgeführt.

Aktien, wie damals die Telekom Aktie, werden auch künstlich gehypt, damit möglichst viele Leute diese Aktie kaufen und ihr Wert entsprechend steigt.

 

Kauf mal Aktien eines kleineren ausländischen Unternehmens an einer kleineren deutschen Börse. Da gibt es z.T. nur alle paar Tage einmal einen Handelsvorgang. 

@GoaSkin

dadurch steigt der Kurs einer Aktie aber dann nicht wirklich. Sämtliche Börsen, wo diese jeweilige Aktie gehandelt wird gleichen sich früher oder später ab und damit meine ich über die Trader und Institutionen, die wie Haie auf minimale Marktineffizienzen aus sind. Bei höherliquiden Titeln passiert das durch große Algotrader, die automatisch diese Abweichung des Kurses von den anderen Kursen wieder ausgleicht. Bei kleinen illiquiden Werten können es Bigplayer sein, eher aber kleine Fische, die dann mit Screenern solche Kursabweichungen sehen und durch Handel neutralisieren.

Nun muss man allerdings noch deutlich unterstreichen, dass diese Marktineffizienz mit diesem einen Trade in den meisten Fällen bereits bereinigt wurde. Letztlich muss man unterscheiden zwischen einer wirklich minimalen Kursänderung als Marktineffizienz und unglücklichen Orders in Level II, die abgearbeitet werden. Letzteres wäre in deinem Szenario der Fall und würde mit Ausführung der Order in den meisten Fällen Geshichte sein.

Ja. Ein Aktienkurs wird nur und ausschließlich durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Je mehr Nachfrage vorherrscht. desto eher geht der Kurs nach oben. Allerdings ist zweifelhaft, ob der eigene Geldbeutel ausreicht, einen Aktienkurs zu stützen oder nach oben zu bewegen. Schauen Sie sich die deutschen Solarwerte in den letzten Wochen an, hier ist klar ersichtlich was passiert, wenn auf einmal fast nur noch Käufer am Markt vorhanden sind.

Thomas Plettner, Key Account Manager PlatinumStars

Was möchtest Du wissen?