Ist es unerlaubt nach dem Sonnenuntergang rauszugehen?

5 Antworten

Ich finde es sehr schade, dass dich deine Eltern unter dem Vorwand eurer Religion in deiner Freiheit derart beschränken. Ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn du Abends ausgehst ( ja, das darf in deinem Alter auch bis 3 Uhr morgens sein, wenn dir danach ist) ist wirklich unnötig. Wenn deine Eltern jemanden brauchen dem sie Befehle erteilen können, sollen sie sich einen Hund kaufen. Ach nee, geht ja nicht, ist ja "haram".^^

Du bist volljährig und wir leben in einer liberalen Gesellschaft. Dir kann niemand verbieten nachts rauszugehen. Wenn das jemanden nicht passt, ist er in Deutschland fehl am Platz

so banal einfach ist das nicht

Und wem gehört deutschland und wem gehört diese erde? Also ich glaube die gesetze kann doch wohl ein anderer machen:) und danach versuchen wir muslime zu gehen. Heisst wenn es z.B um alkohol trinken geht ist es egal ob der deutsche staat es als erlaubt ansieht:)

@abcd134

Schon mal etwas von dem Selbstbestimmungsrecht einer Person gehört.

§ 239 STGB schützt die Fortbewegungsfreiheit und ist als Dauerdelikt anzusehen. Es muss also ein Eingriff vorliegen der dazu führt dass der Person die Möglichkeit genommen wird sich nach seinem Willen frei fortzubewegen.

Euer Allah macht in Deutschland nicht die Gesetze, sondern der Gesetzgeber und Frauen und Männer sind vor dem Gesetz gleich.

Die Person in der Frage ist volljährig und kann von daher selber entscheiden zu welcher Zeit sie sich draußen befindet, auf so viele Partys und in so viele Cafes gehen wie es ihr beliebt.

Wem das nicht gefällt, der kann in ein entsprechendes Land auswandern.

@abcd134
Also ich glaube die gesetze kann doch wohl ein anderer machen:

Die Gesetze in Deutschland machen Bundestag und Bundesrat. Niemand sonst.

Es ist islamisch gesehen nicht verboten. Generell sollte aber eine Frau nur zu Notwendigkeiten außer Haus gehen, um unumgängliche Dinge zu verrichten.

Eines Tages wirst du deine Eltern verstehen und es wird dir leid tun. Spätestens, wenn du eigene Kinder hast.

Was hat diese Frage mit der Religion (Islam) zu tun?

In Deutschland sind Frauen und Männer vor dem Gesetz gleichberechtigt. Und in Deutschland entscheiden erwachsene Personen über sich selber und nicht die Eltern. Deine Eltern sind nicht berechtigt dir Ausgehverbote zu erteilen.

Das nennt sich Selbstbestimmungsrecht!

§ 239 STGB schützt die Fortbewegungsfreiheit und ist als Dauerdelikt anzusehen. Es muss also ein Eingriff vorliegen der dazu führt dass der Person die Möglichkeit genommen wird sich nach seinem Willen frei fortzubewegen.

Mit 18 Jahren kannst du frei entscheiden zu welcher Zeit du dich draußen aufhälst, auf wie viele Partys und in wie viele Cafes etc. du gehst, oder nicht! Deine Eltern haben dir da nichts vorzuschreiben.

Willst du Zeit deines Lebens abhängiges Mündel deiner Eltern bleiben, fremdbestimmt durch archaische Regeln und Normen einer Umma ein trauriges Dasein führen, oder ein freier Mensch sein, der sein Leben selbst bestimmt. Deinen Glauben kannst du trotzdem leben.

bei den "ungläubigen" war es als frau verboten, oder, bis vor wenigen jahrzehnten unakzeptabel, dass sie nicht mit kopftuch und kittelschürze vor die tür ging. ausser, wenn sie einkaufen, oder in die kirche ging: der islam ist nicht der mittlepunkt der welt!

Was möchtest Du wissen?