IP-adresse wegen stalking selbst herausgefunden, was jetzt?

3 Antworten

Nun, das bringt nicht wirklich viel. Sofern du das mit legalen Methoden gemacht hast (Link auf einen Dienst, welcher die IP-Adressen speichert, etc.) ist das zwar nicht das Problem. Allerdings kannst du nicht beweisen, dass es die Person war, die dich stalkt. Somit wird da niemand dem nachgehen und es bleibt bei einer Anzeige gegen unbekannt.

Dass die IP immer gleich bleibt liegt wahrscheinlich daran, dass sich dein Gegenüber hinter einem VPN versteckt. Somit wird das schwer zu finden sein.

Sofern du einen IP-Anschluss hast sind die Telefone am Router angeschlossen. Diese haben in der Regel eine Filterliste, welche es auch erlaubt bestimmte Nummern (auch Anrufe ohne Nummer) direkt zu blockieren.

Auf dem Smartphone gibt es auch entsprechende Möglichkeiten, abhängig vom Betriebssystem sind die Einstellungen allerdings woanders.

Mit "Fake Accounts" meinst du nun E-Mails oder Dienste wie Facebook?

Die Adresse jedenfalls in sämtlichen Portalen veröffentlichen, damit die ganzen Hacker darauf aufmerksam werden und ein neues Opfer gefunden haben.

Nein geh nicht zur Polizei, diese wird dich nämlich sofort anzeigen.

Klar wird die Polizei jemanden anzeigen, nur weil man die IP-Adresse auf legitime weise herausgefunden hat.

Bitte erst nachdenken bevor du hier derartigen Bullshit in die Welt setzt.

@SYSCrashTV

Das war bei mir genauso Ironie wie bei dir. Bitte erst nachdenken bevor du hier derartigen Bullshit in die Welt setzt. 

Was möchtest Du wissen?