Inkasso Geldeintreiber, gibt es sowas?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den TV-Müll darf man nicht zu ernst nehmen. Die meisten Inkassos sind Drohschreiber, seltener rufen sie auch mal an, und ggf. leiten sie das Mahnverfahren ein.

Allerdings gibt es wirklich Inkasso-Außendienstler - zwar meist keine Schläger oder Leute, die sich wie welche gebärden, die aber sehr wohl mit fast allen Mitteln an Geld, egal, ob berechtigt oder von der richtigen Person, kommen wollen und dabei auch manchmal die Grenzen der Legalität überschreiten. Das sind dann solche Sachen wie Ausfragen der Nachbarn (mit denunziatorischer Absicht), Belästigungen, z.T. zu unpassendsten Zeiten, oder Versuche, an Unterschriften für irgendwelche Gauner-Schriftstücke zu kommen - manchmal auch von Verwandten oder völlig unbeteiligten Personen... wenn sich da jemand anderes unter Druck zur Zahlung verpflichtet und so Geld reinkommt, haben die auch gewonnen. Gegen sowas kann man sich aber rechtlich wehren, hauptsächlich mit Zivilrecht, muss also selbst den Anwalt aufsuchen, ggf. abmahnen lassen und klagen.

Inkasso ist insgesamt eine windige Branche; die in den letzten Jahren stark zunehmenden Betrügereien, wo völlig unrechtmäßige Forderungen (z.B. von Abofallen) von nahestehenden Inkassoläden eingetrieben werden sollen, sind nur die Spitze des Eisbergs. Auch als Gläubiger (Privatperson, Kleinunternehmer) würde ich kein Inkasso beauftragen, sondern eher per Anwalt und gerichtl. Mahnverfahren das Geld holen.

Die meisten Gebührenforderungen von Inkassos sind übrigens völlig überhöht (auch bei berechtigten Hauptforderungen); ob Inkassogebühren überhaupt gerechtfertigt sind, ist SEHR umstritten und wird von vielen Gerichten verneint. Wenn überhaupt, sind allenfalls Forderungen in Höhe von Anwaltsvergütung einklagbar (bei Hauptforderungen bis 300€ deutlich unter 50€), die Inkassoforderungen liegen fast immer weit darüber. Fantasiegebühren wie "Kontoführungskosten", eigene "Mahngebühren" oder "Schreibauslagen" des Inkassos zusätzlich zu Grund-Inkassokosten usw. muss man schon mal gar nicht bezahlen (leider keine 100% eindeutige Rechtsprechung, daher leider ein geringes Restrisiko möglich, im Einzelfall auch zu sowas verurteilt zu werden).

sorry aber rechtlich gesehen falsch :-) zu viel Kino ist eben das Resultat von Kabel-1...

Hab gerade gegoogelt, mittlerweile läuft selbst der Branchenverband BDIU Sturm gegen die Sendung; die Darsteller sind angeblich frühere Angehörige des "Inkasso-Team Moskau" bzw. einer angeblich existierenden Nachfolgefirma. Denen wurde nach einiger Zeit die Inkassotätigkeit verboten. Es war wohl auch mehr Show als echte Geldeintreiberei, was die getrieben haben; und jetzt verdingen sie sich eben als Amateurschauspieler.

Wenn es Schläger-Inkasso gibt, dann allenfalls bei höheren Beträgen (so ab einigen 10000€) und bei Nähe zu einschlägigen Milieus. Otto-Normalgläubiger würde damit nur noch mehr Geld verlieren (für Kriminelle ist auch er nur Beute...) und sich womöglich selbst in den Knast bringen, wenn wirklich kriminelle Sachen laufen sollten.

Das größte Problem ist nicht Gewalt-Inkasso, sondern Betrugs-Inkasso, sowie die Grauzone der oft fragwürdigen Forderungen, mit denen Mobilfunkunternehmen, Versandhäuser usw. über ihnen angeschlossene Inkassos ihre Dumping-Angebotspreise gegenfinanzieren. Auch der BDIU rechtfertigt Mondgebühren-Forderungen von Inkassos. Doch auch Inkassounternehmen, die sich auf betrügerische Forderungen spezialisiert haben, veranlassen bisweilen gerichtliche Mahn- und Vollstreckungsbescheide - wer die aus Unkenntnis in den Müll wirft, hat 2 Wochen nach dem Vollstreckungsbescheid auch absolut betrügerische Fantasieforderungen kaum noch anfechtbar am Hals.

gibt es ... auf erfolgsbasis und die holen alles rein egal in welchem stadium astronservices1(at)gmail.com

Geldeintreiber und schuldner sind nur Schauspieler !!!

So ein Unsinn müsste verboten werden

Ganz offenbar die Leute vom guten alten Moskau-Inkasso... Inkassotätigkeit verboten, Ordnungsgelder, Pleite... da kann man sich mit Amateurschauspiel gut seine desolaten Finanzen aufbessern.

@whiteTree

Ich hasse diese Pseudo Doku Fake Sendungen

So was von krank

@rainerendres

vor allem nervt die Kameraführung - ran-zoomen, weg-zoomen, hier ein Schnitt, da ein Schnitt im Sekundentakt...

Naja Inkasso-Geldeintreiber gibts glaub ich nicht. Dazu bedarf es einen Gerichtsvollzieher. Aber der kann wirklich kommen und sich mithilfe von Polizei Zutritt verschaffen. Aber im Fernsehen ist es ja doch meist sehr übertrieben

Was möchtest Du wissen?