Ich will mein Auto verkaufen, es hat aber Schäden, wie weit muss ich mit dem Preis runtergehen?

8 Antworten

ich bin verkäuferin deshalb kenn ich mich aus.Im autohaus würde ich nicht fragen da wird das auto unter wert gekauft. setzte es am besten privat rein da ein privatverkäufer mehr zahlt.die schwacke liste geht nur nach den angaben nicht nach dem aussehen deshalb bekommst du dort weniger bezahlt.ein unfallwagen ist es nicht, gib an das er dem alter entsprechende gebrauchsspuren hat, das reicht.unter 5t euro würde ich nicht gehen,dafür wirst du ihn privat auf alle fälle noch los wenn die beulen wirklich nicht so schlimm sind.

danke! endlich mal jemand, der wirklich auf meine fragen eingegangen ist! :)

Hi zusammen,

ein Wertgutachten von einem zertifizierten Gutachter ist wohl die beste Art, den wahren Wert des Wagens zu erfahren. Auf http://www.carsale24.de wird ein toller Service angeboten. Hier können private Verkäufer ihren Autoverkauf abwickeln. Das Auto wird durch einen Gutachter bewertet und dann werden, auf Grundlage dieses Gutachtens, von Auto-Händlern Gebote auf den Wagen abgegeben. Das Tolle daran ist, dass der gesamte Service, also auch das Wertgutachten, kostenlos ist.

Gehe zu einen Autohaus deiner Marke und interessiere dich für das Nachfolgemodell. Musst es ja nicht gleich kaufen. Dann frage den Verkäufer, was er Dir für Dein Auto noch geben würde. Er wird Dir einen Preis nennen lt.DAT oder Schwacke. Und er wird die Schäden von diesem Preis abziehen. Dann hast Du eine ungefähre Vorstellung vom Marktpreis. Er wird Dir auch auf Wunsch einen Ausdruck der Bewertung machen. Das kostet Dich alles nix wenn Du ihm nicht auf die Nase bindest, dass Du gar kein neues Auto kaufen willst. Dieser Tipp ist vielleicht ein wenig unfair gegenüber dem Verkäufer, aber ich persönlich (wenn ich der Verkäufer wäre) würde Dir den Preis für Dein Fahrzeug auch nennen, wenn Du ehrlich zu mir bist.Das macht aber leider nicht jeder Verkäufer. Viel Erfolg.

Du kannst in einem Autohaus fragen, was sie Dir für das Auto geben würden. Dort sagen sie Dir auch, ob der Unfall den Wagen zum Unfallwagen gemacht hat, wenn Du ehrliche Angaben machst.

Der Preis, den sie Dir dort nennen, ist ein erster Anhaltspunkt - ganz ohne teures Wertgutachten. Natürlich bekommt man im Autohaus immer etwas weniger als von Privatpersonen. Wenn Du den Wagen also privat verkaufen willst, kannst Du dann noch wieder etwas aufschlagen.

Die Schwacke Liste hilft Dir weiter oder Du fährst ganz einfach in ein Autohaus und gibst an das Du ein neues FZG kaufen willst die bewerten Dein Auto dann automatisch wenn Du es in Zahlung geben willst.

na ich verkaufe es ja, weil ich es mir nicht mehr leisten kann, kann mir also leider auch kein anderes leisten. :( und umsonst machen die das bestimmt nicht...

@Karli123

doch wenn die ein Geschäft wittern.... musst halt geschickt sein ;-)

Was möchtest Du wissen?