Welches Auto für Azubi?

5 Antworten

Bei einem halbwegs modernen Turbodiesel für das Geld riskierst du, dass er noch während deiner Ausbildung einen teuren Motorschaden erleidet.

70 Kilometer jeden Werktag sind außerdem überschlägig nicht einmal 17.000 km im Jahr. Da ist noch nicht mal gesagt, dass sich ein Diesel angesichts der erhöhten Kfz-Steuer überhaupt lohnt, selbst wenn er nicht kaputt gehen sollte.

Ich würde da keinen Diesel riskieren, sondern einen Benziner nehmen.

während der Ausbildungszeit sollte man möglichst keinen- auch noch so günstigen PKW fahren-er ist einfach zu teuer im Unterhalt. Wäre günstiger einen 80ccm Roller gebraucht zu fahren- der wäre in etwa auch für die Strecke günstiger und zeitlich fast gleich. Außerdem würde ich den öffentlichen Personennahverkehr ins Auge fassen-auf Busse und Bahn. Ist besonders in der kalten Jahreszeit günstiger und stressfreier.....

Hol dir doch ein Polo... so 6-8 Jahre alt. Das ist ein solides Auto und lässt sich gut fahren.

Alfa 147 1.9 JTD, viel mehr Auto für 3000eur als ein VW, bei 70km zählt das auch ein bischen

Vor allem viel mehr Werkstatt als selbst ein VW, möchte ich meinen.

Seat Toledo/ Seat Leon Günstige Autos und wenig Verbrauch (5-6liter)

Was möchtest Du wissen?