Ich habe jemanden mit einer Flasche geschlagen er wurde genäht bekomm ich eine harte strafe?

5 Antworten

Ich denke, wenn Du noch keine Vorstrafen hast, wirst Du halbweg glimpflich davon kommen. ABER: Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn sich jemand mit "ich war unter Alkoholeinfluss" entschuldigen will. Das ist keine Entschuldigung, sondern eher ein Grund zur Strafe. Wer sich unter Alkoholeinfluss nicht unter Kontrolle halten kann, der sollte einfach auch den Alkoholeinfluss verzichten. :-)

aus deinem Nick schließe ich, daß du Jahrgang 1990 bist. Und wenn du nicht in den nächsten 3 Tagen noch Geburtstag hast, bist du demnach 18 und somit kannst du nach Erwachsenemstrafrecht verurteilt werden. Bis du 21 bist kann das Gericht ggf. noch Jugendstrafrecht anwenden. Aber so oder so ist es eine schwere Körperverletzung und du wirst sicher eine Strafe kriegen die wehtut. Aber Voraussetzung ist natürlich, daß dich der geschädigte anzeigt. Vielleicht kannst du ja entgegenwirken. Ich denke mal, es tut dir ja leid und du warst betrunken, vielleicht kannst du ja von dich aus etwas zur Versöhnung unternehmen.

Du hättest die Möglichkeit, mit dem Betroffenen offen zu reden. Vielleicht sieht er dann von einer Strafanzeige ab oder zieht diese zurück. Einfache vorsätzliche Körperverletzung kann zunächst als Antragsdelikt behandelt werden, das heißt dass die Strafverfolgungsbehörden ihr nur nachgehen, wenn ein Strafantrag gestellt wird.

Allerdings kann die einfache vorsätzliche Körperverletzung eine Mischform zwischen einem Antrags- und einem Offizialdelikt darstellen. Die Staatsanwaltschaft hat die Möglichkeit, die Tat unabhängig von einem Strafantrag zu verfolgen. Hier muss aber ein so genanntes "öffentliches Interesse" vorliegen. Diese Interpretation liegt wiederum im Ermessensspielraum der Staatsanwaltschaft.

Warte erst mal ab, ob derjenige Anzeige erstattet. Wird auch dann sicher nicht sooo schlimm! Gewalt ist zwar keine Lösung, aber in dem Fall... passiert ist passiert.

War Sylvester 2006 in eine ähnliche Situation verwickelt. Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautete auf schwere vorsätzliche Körperverletzung. Ausgangen ist das ganze mit 1400 Euro Geldstrafe und einem Pflichtkurs in erster Hilfe. Desweiteren ist der Täter jetzt vorbestraft. Alkohol hat das Gericht nicht gelten lassen ...

Was möchtest Du wissen?