Haustürschlüssel steckt in der Tür - NICHT ABGEBROCHEN

5 Antworten

Kommt drauf an, Zylinder welches System es ist. (einfaches Profil oder was Komplizierteres wie z. B. KESO, EVVA 3KS u. s. w.).

Für fast alle einfache Profile gilt:

  1. Direkt unter dem Riegel ist die Zylinderbefestigungsschraube (M5). Drehe die raus.
  2. Drehe den Schlüssel klein bisschen nach links und rechts (im Bereich ca. 11 bis 2 Uhr) und ziehe dabei den Zylinder raus.
  3. Wenn Du Zylinder in Deiner Hand hast, drehe diesen Kopfrunter.
  4. Nimm einen kleinen Plastikhammer (passt auch Holzstock oder Holzstil eines normalen Hammers oder was ähnliches) und schlage sanft auf schmales (im normalen Zustand unteres) Teil des Zylinders mit gleichzeitigem leichtem Zug am Schlüssel. Bei dieser Manipulation sollen die Kernstifte und Gehäusegegenstifte bei jedem Schlag sich klein bisschen rückartig entgegen dem Federdruck bewegen und aus den Einschnittkerben des Schlüssels raus springen. Bewege dabei Schlüssel rein und raus. (Der soll dabei aber unbedingt in der richtigen Position – bedeutet parallel zu Achse des Zylinders befinden). Damit sollte der Schlüssel entlastet und aus dem Zylinderkern befreit werden.
  5. Jetzt soll Zylinder neu geschmiert und überprüft werden. Falls Zylinder absolut trocken ist (heißt nie mit dem Öl geschmiert) – ist die beste Lösung dafür - Grafitpulver (aufpassen – soll für Zylinder geeignet sein, am besten aus dem Fachhandel). Ganz wenig davon in das Schlüsselloch des Zylinders rein tun und dann mit dem Schlüsselbewegungen gut verteilen. Wurde Zylinder schon vorher mit Schmieröl behandelt – darf kein Grafit rein, sondern wieder nur Öl. Achtung – nur Spezialöl oder WD 40 (passt dafür auch gut). Alles anderes (inkl. teuere Balistol) ist für Zylinder tödlich!
  6. Kannst Du den Zylinder mit Schmieren nicht mehr reanimieren – bleibt nichts andere üblich als den neuen Zylinder anzuschaffen.

ist die tür jetzt zu und der schlüssel steckt fest oder ist die tür offen und der schlüssel steckt fest? wenn die tür zu ist das versuch ein wenig mit dem griff zu ziehen oder zu drücken

In einem ähnlichen Fall hat es mir mal geholfen, mit der einen Hand auf das Schloss zu drücken, während die andere den Schlüssel abzieht.

tus mal ein bisschen ölen... also mit Fett, Creme, Öl,...

es gibt spezielles Sprühfett für Schlösser, z.B. von Abus.

Was möchtest Du wissen?