Hausrat: Zusatzversicherung für Aquarien notwendig?

5 Antworten

Hallo,

ja Aquarien müssen i.d.R. ab einer bestimmten Größe definitiv extra mit versichert werden, so wie auch ja Wasserbetten...Daher entweder eine Erweiterung der Versicherung oder zumindest eine Meldung an die Gesellschaft darüber, was für Aquarien man besitzt...Es geht wie gesagt, meist um die Mindestgröße..bei mehreren unbedingt die Abdeckung prüfen, sonst sind Schäden durch auslaufende Aquarien nicht mitversichert!

Liebe Grüße

normalerweise sind Aquarien tatsächlich nur durch eine zusatzversicherung versicherbar. dein bekannter sollte sich also am beste nochmal bei seiner versicherung erkundigen und auf nummer sicher gehen.

Nein, in den meisten aktuellen Tarifen ist der Wasseraustritt aus Aquarien mitversichert. Aber nur die Schäden, die durch das auslaufende Wasser entstehen. Die Fische sind also nicht versichert, wenn Wasser austritt und sie aufgrund des fehlenden Wassers sterben...

In sicherlich über 50% aktueller Tarife ist das nicht versichert ;-)

Würde das jedenfalls der Hausrat- und vor allem der Haftpflichtversicherung melden. Entweder ist das Wagnis ohnehin enthalten oder man zahlt halt etwas (nicht viel) mehr.

Ein normales Aquarium ist in der Hausratvers. abgedeckt. Aber eine Zimmer voller Aquarien würde ich zumindest bei der Versicherung anmelden. Ich hatte mal ein 200-Liter-Becken und habe meine Versicherung gefragt, die hatten aber nichts einzuwenden. In Eurem Fall würde ich auch mal einen Statiker prüfen lassen, ob der Boden das aushält! Das hatte mir damals der Versicherungsvertreter geraten!!!

Zahlt die Versicherung für Löschwasser-Schäden?

In dem Mehrfamilienhaus in dem meine Mutter wohnte hat es gebrannt. Die beiden Nachbarwohnungen sind komplett ausgebrannt, bei ihr besteht hauptsächlich ein Schaden durch Löschwasser und Rauch. Die Wohnung steht seit Freitag unter Wasser, entsprechend hat sich schon Schimmel gebildet. Die Wohnung ist erst ab heute wieder zur Begehung wieder freigegeben. Vorher musste die Brandursache noch geklärt werden (dazu liegen noch keine weiteren Infos vor).

Jetzt die Frage: Zahlt die Hausratversicherung auch den Schaden der durch Löschwasser entstanden ist. Die Kleidung, das Bett etc. ist ja alles nass und "rauchdurchtränkt". Oder muss man damit rechnen, dass der Versicherungsgutachter sagt, man müsse einfach alles nur durchwaschen, die Möbel reinigen etc...(das Löschwasser ist wie braunes Brakewasser, das Haus von 1800, entsprechend verdreckt war auch der Dachboden).

Momentan gilt das Haus als unbewohnbar.

Hier noch ein kleiner Auszug aus der Hausratversicherung:

Wogegen ist der Hausrat versichert?

Versichert ist Ihr Hausrat gegen Schäden durch:

Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Anprall von Fahrzeugen)

Überspannungsschäden durch Blitz bis 1 % der Versicherungssumme (Erhöhung möglich)

Einbruchdiebstahl, Beraubung und Vandalismus nach einem Einbruch oder bei Beraubung

Wasserschaden (Leitungswasser), Sturm und Hagel

Überschwemmung durch Starkregen und dadurch verursachten Rückstau Zudem ist eine Vielzahl von weiteren Kosten abgedeckt wie zum Beispiel Aufräum-, Transport- und Lagerkosten sowie Schlossänderungskosten. Ist Ihre Wohnung auf Grund eines Schadens unbewohnbar, übernehmen wir die Hotelkosten - pro Tag bis 1 ‰ der Versicherungssumme.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?