Hausrat: Zusatzversicherung für Aquarien notwendig?

5 Antworten

Hallo,

ja Aquarien müssen i.d.R. ab einer bestimmten Größe definitiv extra mit versichert werden, so wie auch ja Wasserbetten...Daher entweder eine Erweiterung der Versicherung oder zumindest eine Meldung an die Gesellschaft darüber, was für Aquarien man besitzt...Es geht wie gesagt, meist um die Mindestgröße..bei mehreren unbedingt die Abdeckung prüfen, sonst sind Schäden durch auslaufende Aquarien nicht mitversichert!

Liebe Grüße

normalerweise sind Aquarien tatsächlich nur durch eine zusatzversicherung versicherbar. dein bekannter sollte sich also am beste nochmal bei seiner versicherung erkundigen und auf nummer sicher gehen.

Nein, in den meisten aktuellen Tarifen ist der Wasseraustritt aus Aquarien mitversichert. Aber nur die Schäden, die durch das auslaufende Wasser entstehen. Die Fische sind also nicht versichert, wenn Wasser austritt und sie aufgrund des fehlenden Wassers sterben...

In sicherlich über 50% aktueller Tarife ist das nicht versichert ;-)

Würde das jedenfalls der Hausrat- und vor allem der Haftpflichtversicherung melden. Entweder ist das Wagnis ohnehin enthalten oder man zahlt halt etwas (nicht viel) mehr.

Ein normales Aquarium ist in der Hausratvers. abgedeckt. Aber eine Zimmer voller Aquarien würde ich zumindest bei der Versicherung anmelden. Ich hatte mal ein 200-Liter-Becken und habe meine Versicherung gefragt, die hatten aber nichts einzuwenden. In Eurem Fall würde ich auch mal einen Statiker prüfen lassen, ob der Boden das aushält! Das hatte mir damals der Versicherungsvertreter geraten!!!

Was möchtest Du wissen?