Hat der Vermieter Heizung und Warmwasser abgedreht?

5 Antworten

Laufen Warmwasser und Heizung überhaupt über den Vermieter? Wenn ja, mit welcher Technik? Es kann auch ganz einfach ein technischer Ausfall sein.

Das könnte evtl. der Fall sein, ist aber absolut unzulässig. Sollte also deine Vermutung sich bestätigen, dürftest du die Bruttomiete um 50% mindern.

Sein kann das in der Tat. Oder es ist ein Defekt in der Heizungsanlage aufgetreten. Ich würde morgen als erstes Kontakt mit der Sekretärin des Vermieters aufnehmen und die Lage klären. Sollte die Störung dann weiter bestehen (egal ob “Maßregelung“ oder Defekt) solltest du Kontakt mit dem Mieterverein aufnehmen und nach deren Rat die Miete entsprechend kürzen. Fehlende Heizung und Warmwasserversorgung sind keine hinnehmbaren Zustände.

Moderne Heizungsanlagen müssen mit einer witterungsgeführten Regelung sowie einer Zeitschaltuhr ausgerüstet sein. Das bedeutet für dich, während der Nacht, das kann zwischen 22:00 und 06:00 senkt die Heizung die Betriebstemperatur in Abhängigkeit der Außentemperatur entweder nur ab, oder schaltet ganz aus. In dieser Zeit findet normalerweise keine Warmwasserbereitung statt. Wenn es dein Wunsch ist, auch mitten in der Nacht zu Duschen, lässt sich die Warmwasserbereitung aud 24Std-Betrieb einstellen. Dies ist generell mit Mehrkosten verbunden. Bist Du bereit die zu tragen, glaubst Du deine Mitbewohner die Nachts nicht Duschen müssen, wollen mehr bezahlen für deine Spezialwünsche?

Gerade bin ich zu Hause

Also ca. 01:30 Uhr.

Da kann es auch sein das die Heizung auf Nachtabsenkung (14 - 16 Grad) eingestellt ist und WW erst wieder ab 5 oder 6 Uhr erwärmt wird. Oder die Heizung im A... ist.

Abstellen darf der VM beides natürlich nicht.

Was möchtest Du wissen?