Darf der Vermieter Nachts das Warmwasser drosseln?

13 Antworten

36 °C ist gerade der Bereich, in dem sich Bakterien (z. B. Legionellosen) am wohlsten fühlen. Es besteht also die Gefahr von Infektionen! Auch 43 °C ist noch zu kalt! Würde mal mit dem Vermieter sprechen und wenn das nichts nützt, das Gesundheitsamt einschalten.

Dein (Kalt)-Wasser zahlst du über den Verbrauch, bzw. nach Personenzahl. Die Warmwasser-Kosten finden sich aber in der Heizkostenabrechnung wieder, insofern handelt der Vermieter absolut korrekt umwelt- und geldbeutelfreundlich! Nachtabsenkung gibts auch bei der Heizungsanlage und ist zweifellos sinnvoll.

Sinnvoll für den Vermieter

Ja sei doch froh das er sich dein Vermieter bemüht die Nebenkosten im Rahmen zu halten, es ist doch auch dein Geld oder

Das drosseln mindert Deine Kosten doch schon. Wenn Du mehr zahlen möchtest sag Ihm das er auch nachts die Energie verpulvern soll.

Blödsinn!!!!

Dass Wasser muß mindestens 60° warm sein wegen der Legionellengefahr. Da gibt es auch keine Diskussionen!

Was möchtest Du wissen?