Hat der Vater das Recht die Kinder im frauenhaus zu sehen

9 Antworten

Ja, hat er. In der Regel wird aber die Frau unter dem Diktat der Frauenhausbetreiber einem oder zwei "Umgangsterminen" zustimmen und darauf hin schlagartig feststellen, dass irgendetwas nicht stimmt, und in Folge darauf nur noch "begleiteten Umgangsterminen" zustimmen wollen; in der Regel erfolgt die Begleitung durch das Jugendamt, zu den üblichen Geschäftszeiten. Das geschieht natürlich, um den Kontakt des Vaters mit den Kindern abzuwürgen, und das Jugendamt unterstützt das in der Regel nach Kräften.

Die Gerichte verhalten sich hier weitgehend uninteressiert.

sehr tendenziöse antwort, aber nicht unbegründet.

@casala

Tja, erst als ich meine eigene Geschichte von einem Leidensgenossen nochmal hörte, und erst, als ich eine Frau kennenlernte, die gerade mit großer Begeisterung ihrem "Ex" auf die Art einen "reinwürgte", hatte ich verstanden, dass das Verhalten System hat.

 wie recht du hast nicht jede frau hat gewalt erlebt und flüchtete ins frauenhaus und zur information die moslemische  frauen die  angeblich von ihren männern untedrückt werden und von den bösen schwiegermüttern nur zu dumm wenn  dann herauskommt die schwiegermutter ist deutsche oder engländerin und sie ihre  rechtsanwältin angelogen hat und die das gemerkt hat.

Kein Mann kommt ins Frauenhaus wenn die Frau vor ihm dahin geflohen ist. Inder Regel weiß er nicht einmal ein du bist, es sei denn du wardt so dumm es ihm zu sagen. Wenn er Kontakt zu den Kindern haben will, wird meist vermittelt an neutralen Ort. Falls du dabei sein willst niemals ohne Begleitung.

wenn sie die kinder mit ins frauenhaus genommen hat, weiß er weder wo dies ist noch hat er ein recht sich dem zu nähern. die mutter hat einen grund warum sie dort ist und das ist häusliche gewalt. aus einem anderen grund und weil man spaß daran hat, gibt es nicht. sie sah also sich und die kinder in gefahr. somit wird sie nun von leuten betreut die ihr helfen werden aus dieser welt auszubrechen. unter umständen wird man ihr helfen eine eigene wohnung zu finden, rechtlichen beistand für sie finden, ihr helfen sich und die kinder zu schützen. dabei kann herauskommen, dass sie sehr weit weg eine neue wohnung findet, den aufenthalt über die einwohnermeldeämter sperren lässt, umgangssperre beantragt, scheidung einreicht, unterhalt fordert für sich und die kids, sorgerecht alleinig mit alleinigem abr beantragt etc.

er kann also momentan nichts weiter machen als das jugendamt zu involvieren und umgang zu fordern. mediation sollte begonnen werden und geklärt werden wie umgang in zukunft laufen soll.

Hallo zusammen, heute schreibe ich sie an aufgrund einer frage. Meine Schwägerin ist mit ihren zwei Kindern (6 und 4 jahre alt) wiedermal ins Frauenhaus geflüchtet. Das gleiche hatte sie bereits vor ca. 14 Jahren schonmal mit ihren 2 älteren Kindern durchgezogen. Diese waren damals auch im gleichen alter. Für mich ist das Frauenhaus eine Zufluchtstätte für Frauen in Gefahr die häusliche Gewalt ausgesetzt sind. Ich finde es leider sehr traurig, dass dies so ausgenutzt wird wie im aktuellen Beispiel. Wäre sie gefährdet gewesen hätte Sie sich bestimmt nicht noch eine Woche Zeit genommen um das gemeinsame Haus leer zu räumen. Es gibt zwei ältere Kinder im Alter von 21 und 18 Jahren die genauestens erklären bzw. bezeugen können, dass die Mutter das Frauenhaus nur ausnützt (wie schon einmal) um bei dem Vater mit dem Entzug der Kinder, Druck auszuüben. Es tut mir so weh zu sehen, dass hier dem Vater nicht einmal die Change gegeben wird die Kinder zu sehen. Seine Frau will er nicht sehen und die Kinder will er auch nicht dr Mutter wegnehmen. Es geht ihm lediglich nur darum dir Kinder zu sehen. Ach und noch etwas: Damals hatte Sie das 7 Monate durchgezogen und hatte immer wieder telefonischen Kontakt zum Vater der Kinder. Sie hatte ihm mitgeteilt, bei Kauf eines Handys für sie, dürfte er dir Kinder sehen.

Wieso ich das hier Poste, weil ich es sehr traurig finde wie mein Schwager aufgrund ihrer Lügen behandelt wird. Klar wird er Recht kriegen aufgrund der Vergangenheit und der Beweise der älteren Kinder. Nur wird es sich bis dahin so lange ziehen in der seine Kinder nicht sieht.

Wenn es sich wirklich so verhält, wie Du schreibst, dann hat der Vater die Möglichkeit, sich erst mal beim Jugendamt beraten zu lassen. Die älteren Kinder können ja als "Zeugen" mitkommen. Wenn er wirklich ein "guter" Vater ist und NICHT gewalttätig, dann haben die Kinder ein Recht auf den Vater.

@Ginger1970

War er bereits die haben ihm geraten beim Gericht einzuklagen.

@aley06

Also dann weißt du ja was er tun kann. Warum fragst du dann hier noch mal nach?

@SchlawienerSued

Ja klar, meine frage bezieht sich darauf ob er davor eine Möglichkeit hat. Da es sich laut jugendamt um Wochen handeln kann

Für mich ist das Frauenhaus eine Zufluchtstätte für Frauen in Gefahr die häusliche Gewalt ausgesetzt sind.

Frauenhäuser nehmen Frauen nicht wahllos auf.

Dem Vater werden auch die Kinder nicht entzogen Er muß nur den Ar**h hoch bekommen und mal zum Jugendamt gehen.

Deine Beschreibungen und Vorwürfe gegen die Mutter sind mir zu wenig sachlich sonder extrem emotional geprägt und sind daher nur als deine subjektive Sichtweise zu betrachten.

@SchlawienerSued

Ja das ist richtig das ich etwas emotional geschrieben habe. Vllt. Liegt es auch daran, dass ich das gleiche schon mal bei ihr vor 14 Jahren erlebt habe. Gleiche vorgehensweise und jetzt nach 14 Jahren die älteren Kinder endlich mal mit der Wahrheit rauskamen. Glaubt mir, es hat nicht wirklich immer einen Grund. . Hier ist das nur trotz sowie Faulheit sich ein eigenes Leben aufzubauen. Ja eine Glückliche Ehe hatten sie nich und daher hat der Ehemann vorgeschlagen sich zu trennen und das war die Reaktion

die beweise der vergangenheit interessieren keinen. keiner bleibt 7 monate im frauenhaus weil es ihm spaß macht und weil es keinen grund gibt. es gbit einen und diesem musst du dich stellen. der vater erzählt das eine, aber ein frauenhaus sagt das andere. die nehmen leute nicht aus langeweile auf.

es ist also keineswegs klar, dass dein schwager recht bekommt. das kommt darauf an, was ihm vorgeworfen wird.

Eine Frau geht nicht "grundlos" in ein Frauenhaus!!! Vermutlich ist Gewalt im Spiel, da wird der Vater die Kinder wohl erst mal nicht sehen können, da auch das Kindeswohl gefährdet ist.

Im aktuellen ist dies der Fall. Können die älteren Kinder nur bezeugen.

@aley06

Ich habe Dir weiter unten schon geantwortet!

@Ginger1970

Ja zu spät bemerkt. :)

@aley06

die älteren kinder können garnichts bezeugen. das interessiert keinen menschen.

@nanadann

Blödsinn, natürlich interessieren Zeugen! Die werden ja wohl auch mitbekommen haben, wie der Vater mit den Kindern umgegangen ist und wie früher mit ihnen umgegangen wurde. Sicherlich ist das wichtig!

Was möchtest Du wissen?