halten fliesen auf latexfarbe?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube kaum das du garantieren kannst das die Latexschicht an der Wand Felsensicher sitz?! Denn wenn nur die kleinste Scholle Latex sich von der Wand löst, ist das wie eine Kettenreaktion. Chemisch ist das kein Problem. Grundierungen und spezielle Kleber machen dies möglich. Aber ich rate dir dringend davon ab! Mach dir lieber die Arbeit und mach dich Schicht runter. Noch ein Tip. Sollte es sich nur um einen kleinen Raum oder eine Wand handeln, kannst du auch kleine Inseln in die Wand hauen (ca.10 x 10 cm) nur das du paar Millimeter in den Putz kommst, und dann 6mm Wedi-Platten oder 9mm Gipskarton mittel Plaster aufkleben (Plaster in die Inseln setzen. Klingt schwer ist eine einfache Sache. Dafür kannst du gleich den Fliesenkleber nehmen und brauchst nichts anderes als die Platten und den Kleber. Wenn nämlich die Latexschicht schwer runter geht, bist du damit 10 mal so schnell fertig. Wenn du dazu noch Fragen hast einfach hier nochmal nachhaken.

Es gibt Spezialkleber der auf jedem festen Untergrund hält. Wichtig ist, den Untergrund vorher zu reinigen.

Fette und Staub müssen entfernt werden. Ebenso lose anhaftende Rückstände jeglicher Art.

Noch etwas Wichtiges:

Wenn es eine Mietwohnung ist, solltet Ihr den Vermieter davon in Kenntnis setzen und Euch sein Einverständnis einholen. Es hat Fälle gegeben da hat der Vermieter die Miete erhöht weil sich die Mietsache durch solch eine Aktion im Wert gesteigert hat.

Vielen Dank für deine Antwort, vielleicht werden wir es einfach mal wagen.

Da es sich um eine Eigentumswohnung handelt kann ich praktisch machen was ich möchte. Daher wollen wir ja auch wenn, dann jetzt einmal viel arbeit reinstecken und dafür dann aber Ruhe haben. Bei einer Dauerberieselung durch Duschen sehe ich da eher unschöne Stellen an der Latexwand. Wir dachten jetzt daran, alles abzuschleifen, und dann im unteren Bereich zu Fliesen und oben zu Streichen mit neuer Latexfarbe. Allerdings sagte der Herr im Bauhaus dass die Farbe ganz runter müsse, und das macht mir nun doch etwas sorgen.

Hallo kasmati, Auch ich habe noch nie etwas von einem "Spezialkleber" gehört. Wichtig ist allerdings die Grundierung für nichtsaugende Untergründe vorher aufzutragen. Kann mich der Meinung von Steffen nur anschließen. Grüßle smarte71

ist ja hoch interessant wie viele Leute einen "spezialkleber" kennen. den habe ich in 10 Jahren beruf noch nicht gesehen. mit einer grundierung ist es aber möglich. es muß in jedem Fall eine grundierung für "nicht saugende" untergründe sein. z.B.: PCI Gisogrund 303 , oder Botament D15 , oder halt ahnliches. Richtig ist der Kommentar oben: Alle losen Stellen (mit der Klopfprobe hören , ob es sich hohl anhört) sind vorher zu entfernen und die Flächen beizuspachteln. Viel Glück und Spaß... Steffen

Was möchtest Du wissen?