Dusche durch Wanne ersetzen - Kosten?

4 Antworten

Eher 5000,--!(Wird wohl eine grössere "Sauerei, neue Fliesen, evtl. neuer Boden, viel Staub) Vorausgesetzt der Vermieter stimmt zu, hol Dir 2-3 Angebote verschiedener Firmen in der Nähe ein. Leider gibst Du keine Maße an sondern nur von linker zur rechter Hand. Der Vermieter möchte die Rechnung nicht aus versicherungstechnischen Gründen haben, sondern er kann sie dem Finanzamt bei seiner Steuererklärung vorlegen!!!

Die Maße hab ich gerade leider nicht. Wäre aber eine wirklich kleine Wanne. Man müßte demnach nur davor fliesen. Und die Steuererklärung würde nur funktionieren wenn als Auftraggeber der Vermieter auf der Rechnung stünde. Mein Name wird denen nix bringen. Es sei denn die beteiligen sich sogar anteilig. Dann können die den Auftrag aufgeben. Hmm... ich rede einfach mal mit denen. Die kennen ja auch die Kosten. Machen das ja ständig. Immer wenn ein neuer Mieter einzieht, kriegt er es wunschgerecht gemacht. Nur in diesem Fall nicht, weil das Bad erst vor 2 Jahren gemacht wurde. Allerdings weiss ich es nicht. Noch hab ich nicht gefragt. Möchte nur wissen ob ich es mir leisten kann ehe ich den Antrag stelle es machen zu dürfen.

@masch1973

Der Vermieter wäre schlecht beraten, die Genehmigung mit Sicherheit nicht erteilt werden! Der nächste Mieter will wohlmöglich wieder eine Dusche haben!?!

der Vermieter wird nicht zustimmen

Ich hoffe ja doch. Bei meiner Schwester hat der Vermieter das genehmigt. War aber ein anderer Vermieter. Bei uns ist es eine Wohnungsgesellschaft. Auch nicht wenn ich den hauseigenen Handwerker beauftragen würde?

Das ist bei einem gerade mal 2 Jahre neuen Bad sicher!

Äh... unglücklich ausgedrückt... ich möchte die Dusche durch eine Wanne ersetzten, nicht meine Kinder durch eine Wanne!

Wieso seid Ihr dann in die Wohnung gezogen? Ihr mußtet doch genau, dass die Wohnung keine Badewanne hat. Wer soll denn den Umbau bezahlen? Der Vermieter oder Ihr?

Was möchtest Du wissen?