Gründe für nächtliche Polizeibesuche?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann mit einem Familienangehörigen etwas passiert sein.

Bei meiner Freundin ist das passiert, weil die Polizei bei einer Überwachung mitbekommen hat, dass meine Freundin eine Zeugin geworden ist ohne es selber zu merken.

Man hat sich ihre Autonummer gemerkt und sie dann intensiv gesucht.

Also, deine Nachbarn müssen gar nichts verbrochen haben.

Da kann es viele Gründe geben:

- Es liegt ein Tatverdacht oder ein Haftbefehl vor,

- es sollte eine schlechte Nachricht überbracht werden,

um nur mal zwei mögliche Gründe zu nennen. Die Polizei hat dabei die Verhältnismäßigkeit berücksichtigt, kommt ganz sicher lieber mal wieder als gewaltsam eine Tür zu öffnen.

Machen die sowas nicht eher tagsüber?

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass das Überbringen schlechter Nachrichten unbedingt in der Nacht geschehen muss.

Bei einem Haftbefehl oder Tatverdacht ist die Polizei doch berechtigt die Tür gewaltsam zu öffnen, gerade wenn Fluchtgefahr besteht oder Gefahr in Verzug ist.

Ich bin so verwirrt.

@Leivate

Machen die sowas nicht eher tagsüber?

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass das Überbringen schlechter Nachrichten unbedingt in der Nacht geschehen muss.


Nicht unbedingt, ist immer situationsbedingt. Mir ist es auch schon passiert, dass sie sich mitten in der Nacht bei mir gemeldet haben.



Bei einem Haftbefehl oder Tatverdacht ist die Polizei doch berechtigt die Tür gewaltsam zu öffnen, gerade wenn Fluchtgefahr besteht oder Gefahr in Verzug ist.


Auch hier ist es wieder - unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit- situationsabhängig. Nicht immer muss zwangsläufig Fluchtgefahr / Gefahr in Verzug vorausgesetzt werden.



@gri1su

Könnte es sich aber auch einfach um Betrüger gehandelt haben? Sollte ich vllt selbst den Notruf anrufen und davon berichten? Schließlich hab ich hier seit Stunden Angst und kann nicht schlafen...

Hm, vielleicht waren es gar keine echten Beamten, ruf einfach mal an, ich glaube zwar nicht, dass die den Grund mitteilen dürfen, aber vielleicht rutscht jemanden was heraus, sozusagen.

Ich hatte auch schon überlegt, ob es vllt Betrüger waren. Aber würden diese wirklich 1 Std lang klopfen und auf sich aufmerksam machen?

@Leivate

Ich weiß es nicht, das wäre schon ziemlich dreißt. Aber es gibt merkwürdige Menschen: "Frechheit siegt!" etc. :)

@fragmichdoch299

Naja, erreicht haben sie dadurch ja nichts.. Aber Angst macht mir das schon... Kann ich theoretisch einfach selbt bei der Polizei anrufen nur weil ich Angst habe?

@Leivate

Ich denke schon, du gilst sozusagen als besorgter/aufmerksamer Bürger, der sich vergewissern möchte, dass alles mit rechen Dingen zugeht. Man muss ja nicht gleich den Notruf verwenden. Du kannst mal nach Polizeipräsidium/Polizeiinspektion +DeineStadt googeln.

@fragmichdoch299

dafür müste ich aber erstmal warten, bis die Dienststelle aufmacht und ich bin hundemüde.. konnte vor Angst nicht schlafen... hatte mich aber auch nicht getraut den Notruf zu informieren, da ich dachte, dass das Anliegen vllt lächerlich sein könnte...

du kennst sein privat leben oder internet leben nicht. da kann allea mögliche passieren.

Danke für die Antworten, ich habe nun bei der Polizeistelle angerufen und es wurde mir gesagt, dass sie wegen Lärmbelästigung gerufen wurden. Hat sich somit geklärt. :) Verwunderlich ist nur, dass ich vom angeblichen Lärm nichts mitbekommen habe.

Ihr habt eine recht auskunftsfreudige Polizei.

Warum fragst du nich direkt deinen Nachbarn?- wenn er es dich nicht sagen will hast du das natürlich zu respektieren.

@LouPing

Naja ich hab dem am Telefon gesagt, dass ich Angst hatte, vermutlich wollte er mich beruhigen mit der Info. ^^

Ich hab diesen Nachbarn noch nie gesehen.. xD Das käme etwas komisch mitten in der Nacht rüberzurennen und zu sagen "Hey, ich bin dein Nachbar, hab dich noch nie gesehn, aber was wollte die Polizei hier?" xD

@Leivate

Seltsam- weil das würde grundsätzlich anonyme Anzeigen auf wacklige Beine stellen.

Was möchtest Du wissen?