Meldung beim Ordnungsamt wegen Ruhestörung-bekommt der Angezeigte mit, wer ihn angezeigt hat?

5 Antworten

Wenn du die Meldung anonym machst, kann es sein, dass das Ordnungsamt dem nicht nachgeht. Wenn du deinen Namen angibst, kann ein Rechtsanwalt des Beschuldigten in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren in die Akte einsehen und deinen Namen entdecken..... und weitersagen.

Rechtsanwalt? Müsste ich dazu nicht erst Anzeige erstatten?!

@notextor0101

Wenn das Ordnungsamt deiner Beschwerde nachgeht, hinfährt und den Lärm auch hört, wird es selbst ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiten.

@Geochelone

Selbst, wenn die Betroffenen sofort die Ruhestörung einstellen? Das glaub ich nun wirklich nicht, da wären ja mehr Ordnungswiedrigkeitsverfahren in DE als zu bewältigen wären...

@notextor0101

Es liegt im Ermessen der Ordnungsamtsmitarbeiter, ob sie eine festgestellte Ordnungswidrigkeit ahnden oder nicht. Liegt meist am Verhalten und der Einsichtigkeit des Beschuldigten.

Nein, das bekommt der nicht mit. Aber wenn Du schon so weit bist, die Leute anzuzeigen, dann hast Du es warscheinlich schon mal direkt versucht? Wenn ja, und die machen munter weiter, dann können die sich natürlich denken, von wem die Anzeige kommt. Hast Du den direkten Kontakt noch nicht versucht, dann kannst Du gefahrlos anzeigen.

Nein, ich habe noch nicht angefragt, weil es nicht nach deutscher sprache klingt (ich schätze, es ist was islamisches) und ich als Frau hätte da ja eh nichts zu sagen. Hatte da leider an meinem ehemaligen Arbeitsplatz auch so ein paar Erfahrungen sammeln müssen :(

aber anonym anzeigen - daraus wird i.d.R. nichts. Da kann ja jeder kommen und mal so eben jedem x-beliebigen etwas zur Last legen. Wenn Du dann noch die einzige bist, die sich darüber beschwert, dann machen die sich gar nicht erst die Mühe, dem nachzugehen.

@c40h64o4

Ja fein...dann bleibt mir eigentlich nichts, als das auszuhalten. Ich habe dezent Schiss, dass es mir so ergeht wie meinem Nachbar, dem sie die Reifen zerstochen und die Autoscheiben eingeschlagen haben, nachdem er sich beschwert hatte, das in seinem Hausflur nachts sehr laut gebetet wurde :(

@notextor0101

wieso bleibt Dir nichts? Ich sagte nur, dass eine Anzeige nicht anonym geht. Das hat aber hinterher nichts mit dem Angezeigten zu tun: DER bekommt den Urheber einer "personalisierten" Anzeige NICHT mit, für DEN bleibst Du anonym, nur nicht ggü. der Polizei/dem Ordnungsamt!!!

@c40h64o4

Ach so, ich dachte, ich müsste den "Ruhestörern" dann praktisch Auge in Auge gegenüberstehen und sie anschwärzen. Die Polizei und Ordnungsamt dürfen ja gerne alle meine Daten haben, ich will ja nichts böses. Dann hatte ich das falsch verstanden, bitte entschuldige.

@notextor0101

entschuldigen - wofür? Du hast mich weder beleidigt noch denunziert o.ä. Dinge zu klären - dafür ist die Community doch da. Anders als beim direkten Gespräch bzw. Telefon findet beim Geschriebenen keine Betonung statt und die hier angebotenen Hilfsmittel fett bzw. kursiv werden (auch von mir) zu selten verwendet. Da können Sachen schnell falsch verstanden werden. Insbesondere, wenn man auf mehreren Hochzeiten tanzt ;-)

@c40h64o4

Ich stehe im Moment etwas arg auf dem Schlauch, daher dachte ich mir, es wäre nett, mich wenigstens zu entschuldigen ;) Danke für deine Geduld! Beim Ordnungsamt habe ich heute niemanden erreicht, ich denke, ich werde am Montag einfach mal dorthin anrufen und fragen, was die für mich tun können und dann weiter sehen. Ich hoffe, da lässt sich eine freundliche und friedliche Lösung finden.

@notextor0101

Nett war/ist es in jedem Fall!! Und zuviel kann man sich nicht entschuldigen, da hast Du recht. Hattest Du den Link aufgerufen (s.u.)?

Was ich bei all dem ganz vergessen habe: Viel Glück und noch mehr Erfog!

@c40h64o4

Ja, den habe ich gelesen, danke! Da es ja keine Musik ist, muss da wohl das Ordnungsamt ran. Ich hoffe, die lassen mit sich reden, da einfach mal vorbeizuschauen und freundlich und bestimmt zu sagen, dass die Lautstärke doch bitte etwas gesenkt werden soll. Ich denke, das wäre im Sinne aller Beteiligten.

Auf jeden Fall vielen lieben Dank für deine Hilfe!

Geht - soweit ich weiß - auch anonym. Aber sonst kann man auch direkt die Polizei rufen und eine Streife bitten rauszukommen und für Ruhe zu sorgen.....auch dann erfahren die Betenden nicht, wer sich beschwert hat, wenn du willst, dass es anonym bleibt.

Dankeschön! Ich würde ja am liebsten selber rübergehen und um Ruhe bitten, aber da ich "nur" eine Frau bin, weiß ich nicht, ob das so eine gute Idee ist :/ Ich will ja auch niemandem an die Karre pissen...

@notextor0101

Wenn du persönlich hingehst und nett fragst, ob es auch ein bisschen leiser geht, dann kommt das besser an, als eine Meldung beim Ordnungsamt. Schildere, dass Du mehrmals aus dem Schlaf hochschreckst. VIEL ERFOLG! Ich schreibe das, weil das mir letzte Nacht der Polizist am Telefon auch geraten hat... Nachbarn waren laut... lg

@medion345

An und für sich hast du absolut recht, bei einfachen Nachbarn würde ich auf jeden Fall einfach hingehen. (Bzw. als einmaliger Vorfall würde mich das überhaupt nicht stören) Aber es klingt arg nach einer islamischen Gruppe, da habe ich bedenken, da als Frau (die ja eher weniger zu melden hat...) auf der Matte zu stehen. Zudem, wenn ich dann das Ordnungsamt rufe, wissen die ja eh, von wem es kommt.....

ich weiß nicht woher du kommst jedoch ist es in nrw so, dass generell die ordnungsbehörden die regelungen des landes-immissionsschutzgesetzes überwachen. heißt also dass du die ruhestörung auch dort melden solltest.

und natürlich werden lärmbeschwerden anonym behandelt! die einsatzkräfte des ordnungsamtes machen sich vor ort selbst ein bild und entscheiden dann wie und ob zu verfahren ist.

Also, solange nur das Ordnungsamt ermittelt kann man es darum bitten, die ganze Angelegenheit vertraulich zu behandeln. Sollte aber die Polizei mit ins Spiel kommen und diese eine Strafanzeige schreiben, so wirst Du als Zeuge in einem möglichen Prozess zu Rate gezogen. Sollte sich der Bewohner über einen Rechtsanwalt die Strafakte anfordern, wirst Du dort auch namentlich genannte.

Also in den meisten Fällen wirst Du Glück haben und kannst beim Anruf des Ordnungsamtes freundlich um die anonyme Behandlung bitten.

Was möchtest Du wissen?