Geld vom Sparbuch auszahlen lassen OHNE Sparbuch?

5 Antworten

Eigentlich braucht man immer das Sparbuch - du kannst aber auch mit deinem Personalausweis auf die Bank gehen und es einfach als verloren melden. Wenn du es kündigen möchtest, brauchst du eventuell deine Eltern dafür.

Was haben meine Eltern mit der Geschichte zutun?

@jenny0412

Das evtl. bezieht sich darauf, dass Du die Eltern bräuchtest, wenn Du minderjährig wärst. Dein Geburtsdatum sagt zwar was anderes, aber Du wärst auch der erste GF-User, der dort schummelt ;-)

@Candlejack

Stimmt - ich schau mir ja nicht von jedem erstmal das Profil an :D Wenn du volljährig bist, ist das natürlich egal

Eltern und andere Verwandte habe ich schon gefragt ob sie eventuell für mich mal ein Sparbuch eröffnet haben, jedoch weiß niemand etwas davon.

So ein Sparbuch kommt ja nicht plötzlich aus dem Nebel gedonnert. Irgendjemand MUSS das Ding ja mal eröffnet haben ;-)

wenn ich zum Schalter gehe und mir das Geld auszahlen lasse, ohne das Buch zu haben.

Grundsätzlich läuft es so: das Buch ist die Sparurkunde. Ohne Buch keine Verfügung. Du kannst bei der Bank eine Verlustmeldung abgeben, dann wird das Sparbuch neu gemacht und die alte Urkunde für ungültig erklärt. Du kannst dann über das Buch sofort wieder verfügen.

sodass man nichts mehr mit anfangen könnte, falls es doch einmal wieder auftaucht.

wie gesagt, dass macht schon die Bank für Dich, denn die möchte auch, dass man mit dem alten nichts mehr anfangen kann ;-)

jedoch ist das von mir zu Hause ein ganz schöner Weg dorthin und bevor ich mit umsonst auf den Weg mache.

Manche Banken haben auch Filialen, Telefon etc. - ansonsten sollte man sich schonmal den Weg machen.

Wie bereits von einem Vorkommentaroren erwähnt:

"Grundsätzlich läuft es so: das Buch ist die Sparurkunde. Ohne Buch keine Verfügung. Du kannst bei der Bank eine Verlustmeldung abgeben, dann wird das Sparbuch neu gemacht und die alte Urkunde für ungültig erklärt. Du kannst dann über das Buch sofort wieder verfügen."

Das ist richtig. Allerdings lassen sich die Banken das bezahlen und ziehen entsprechende Gebühren ab. Ob dann noch viel ausgezahlt wird ist dahingestellt.

Die meisten Sparkonten haben gar keine Bücher mehr sondern werden rein elektronisch geführt. (wenn es überhaupt ein richtiges Sparkonto ist und kein Tagesgeld, Geldmarktkonto etc die eh nie Bücher kriegen) Geh mit Ausweis hin, sollte kein Problem sein.

Wenn du dich ausweisen kannst, kann das Sparbuch aufgehoben werden. Du musst dann eine Verlusterklärung abgeben.

Was möchtest Du wissen?