Geld anonym erhalten, wie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann bei der Postbank Bareinzahlungen tätigen. Es wird ein "Einzahler" erfasst und der "Kunde in der Filiale". Du kannst als Einzahler Deinen Künstlernamen angeben, als Kunde in der Filiale muss man den kompletten Namen, das Geburtsdatum und den Geburtsort angeben. Dies ist aber nur für die Bank wichtig (Geldwäschegesetz schreibt dieses Verfahren vor), diese Daten werden nicht an den Empfänger übermittelt.
Dies alles gilt für Beträge bis 1000 €, alles was darüber hinausgeht ist unendlich viel komplizierter...
Außerdem sind die Kosten auch nicht unerheblich, für Postbankkonteninhaber (Empfänger) beträgt das Entgelt 6 €, für alle anderen Kontoinhaber fallen 10 € an.
Allerdings brauchst Du dafür die Bankdaten des Empfängers (Name + Kontonummer+Bankleitzahl)

Wenn Du bereits vor und zur Auftragsannahme Deinen Namen nicht genannt hast und ihn auch weiterhin verheimlichen willst, bist Du ein unseriöser Geschäftspartner!!!

Ich weiß doch auch nicht wie er heißt, bis ich ihm das zuschicken werde? Was ist daran unseriös? Er hat von Anfang an Slots bekommen, das ist für alle wichtig.

@NaniMo

Da haben sich dann die richtigen beiden gefunden :-)

Geschäftspartner die sich nicht kennen, eine Sonderanfertigung ohne Anzahlung. Was machst Du wenn Du für Deine Leistung keine Gegenleistung, kein Geld, erhälst?

@stubenkuecken

Du scheinst dich im Künstlerbereich nicht wirkl. auszukennen, ich mache das nur hobbymäßig und nehme vielleicht einmal in einem halben Jahr einen Auftrag an. In der Comicszene ist es Gang und Gebe, dass man sich nicht "kennt" und sich dennoch vertraut. Meistens wird das Geld auch nach den ersten Slots schon überwiesen und DANN wird das Bild fertig gemacht, ich habe es aber diesmal verbummelt, es so zu machen. Auf jeden Fall haben da alle nur einen Künstlernamen und ein Profil, das einiges verrät, aber eben nicht die realen Daten, ist ja auch absolut unwichtig!

Eigentlich wäre es mir ja auch egal, wenn er meinen Namen wüsste, aber er weiß durch den Chat aus welcher Region ich komme und wenn er dann noch meinen Namen hat fände ich das in Verbindung mit seinen unangebrachten sexistischen Kommentaren echt nicht mehr lustig!

@NaniMo

"Sexistische Kommentare" ... das läßt auf Belästigung schließen. Von daher kann ich dich verstehen. Aber wenn dir jemand Geld schicken soll, dann muss derjenige auch wissen, an wen er das schicken soll. Anders geht es nun mal nicht.

Rede mit deiner Hausbank wie sie den Empfänger auf dem Überweisungsträger interpretieren. Die sind nicht verpflichtet das Feld zu überprüfen.

Wenn die also einen "Künstlernamen" oder sonstige Eintragungen in dem Feld akzeptieren kann der Käufer das Geld einfach überweisen.

Die Frage ist ja eher, was die Bank desjenigen macht, der das Geld überweisen soll.

Aufgrund Geldwäschegesetzes ist dies nicht erlaubt...der Geldempfänger muss immer deinen Namen erfahren. Rechtlich nicht anders möglich

Das ist richtig, es geht aber darum ob der Versender den Empfänger namentlich kennen muss.

@drasaa

Er muss zumindest wissen, an wen das Geld geht.

Western Union !

Was möchtest Du wissen?