Gastherme - extrem hoher Gasverbrauch. Falsch eingestellt? Bitte um Hilfe

3 Antworten

ganz grundsätzlich kann ich dir zu einstellungsproblemen folgendes sagen: ich hatte meine gastherme immer auf der niedrigsten stufe eingestellt (meine heizkörper jedoch auf hoher stufe) und dachte mir, dass ich so energiesparend heizen würde.

Nach fast 1000 € sinnloser Nachzahlungen auf diese Weise hab ich nun gemerkt, dass wenn ich die heizkörper runterregele, dies keinerlei einfluss auf die raumtemperatur hat (bleibt zwischen 20-22 Grad), aber die Therme heizt nicht mehr durch. bei gleicher raumtemperatur habe ich nun einen drastisch geringeren Verbrauch.

Wenns geht, also versuchen die Heizkörper in der Etage runterzuregeln, die zentrale wärmeeinstellung an der therme ebenfalls runterzuregeln und gucken, ob vielleicht trotzdem die raumtemperatur gleich bleibt bei geringerem energieverbrauch. Zumindest das mit den heizkörpern einfach mal ausprobieren, meine stehen jetzt fast auf 0 und es ist trotzdem angenehm warm (und ich bin eigentlich eine frostbeule)

Das Haus ist Isoliert, aber nicht das Dach? Ist wenigstens die Die Decke des obersten Stockwerks isoliert? Wenn nicht, nützt die ganze Außenisolierung nichts. Ansonsten scheint die Einstellung ganz normal zu sein. Nachtabsenkung eingestellt? Falsche Gasdüsen können nicht drin sein, da hätte der Schorni längst die rote Karte gezogen.

Die Angaben sind zu ungenau.

Du hast wohl Flüssiggas. Das ist von sowieso sehr viel teurer als Erdgas. Kürzlich schrieb einer, er zahlt fast 3 EUR für dem qm³ bzw. für 10 kWh. Erdgas kostet in der Regel nur ca. 0,60 EUR für den qm³.

Theoretisch könnte die Gastherme die falschen Düsen haben - für Flüssiggas benötigt man kleinere Öffnungen, da hier der Druck höher ist. Somit würde zuviel Gas austreten - wäre evt. eine Erklärung, für die schlechte Regulierbarkeit. Allerdings war der Verbrauch ja vom Mai letzten Jahres bis vor kurzem ganz in Ordnung - so dass dies wahrscheinlich auszuschliessen ist.

Also Gas geht bestimmt nicht in die Heizkörper - sondern heisses Wasser ;-)

47 Grad ist allerdings nicht heiss - in der Regel solltest Du bei der Therme auch die Soll-Temperatur einstellen können - da würden wohl max. 65 Grad ausreichen - evt. auch 55 Grad - wenn die Heizkörper sowieso so gut die Raumluft erwärmen.

Das ganze Thema ist wohl auch zu komplex - so dass Dir wohl nichts anderes übrig bleibt, einen Monteur kommen zu lassen.

Im übrigen würden Fotos von den Einstellungen und ggf. von der Rechnung mehr bringen - als 10 Zeilen Text ...

Was möchtest Du wissen?