Gasleitung zerstört.

3 Antworten

Den Polizei-Einsatz musst du nicht bezahlen - die waren ja schließlich nicht vor Ort, sondern gaben nur Ratschläge am Telefon. Von der Feuerwehr wirst du auch keine Rechnung bekommen - diese geht an die Kommunen und werden von der Allgemeinheit bezahlt. In diesem Falle wird das wohl aber eher als Übung deklariert.

Die Polizei kam auch raus. Die Kommune ist gerade dabei, den Einsatz der Feuerwehr zu erhöhen, auf 4000 Euro pro Einsatz. Ich hoffe, das muß ich nicht zahlen, Noch ist diese Satzung nicht in Kraft getreten.. Wir sind immer so vorsichtig wenn wir bauen und heute ist es passiert. Dumm gelaufen

@konny27
Die Kommune ist gerade dabei, den Einsatz der Feuerwehr zu erhöhen, auf 4000 Euro pro Einsatz.

Was soll denn das für eine Kommune sein...?

Feuerwehreinsätze werden ( sofern sie denn überhaupt in Rechnung gestellt werden...) schon mal sowieso nicht pauschal, sondern über eine Gebührenordnung der jehweiligen Kommune fein säuberlich nach Stundensätzen für Fahrzeuge, Personal und Material berechnet.

Tolle Geschichte. Ihr solltet aber mal grundsätzlich klären welche der beiden Notrufnummern 110 u. 112 für was zuständig ist. Die Polizei ist wohl für solche Fälle eher nicht ausgerüstet. Oder?

Bei einer Gasausströmung besteht immer die Gefahr der Entstehung eines Brandes und damit eine große Gefahr für die Umgebung. Diese Gefahren zu erkenne und einzudämmen ist was die Feuerwehr kann. Das kann weder der Gasversorger und schon gar nicht die Polizei.

Kommen wir zur Kostenpflicht. Polizei ist in aller Regel, außer bei Unfallaufnahmen kostenfrei. Die Kostenpflicht der Feuerwehr regelt sich nach den Feuerwehrgesetzen der Bundesländer. Bis auf Einsätze mit Luft-, Land- und Wasserfahrzeugen sind eigentlich alle Einsätze kostenfrei. Die genannten Einsätze werden ja über die Haftpflichtversicherungen abgedeckt. Keiner der in gutem Glauben und nicht vorsätzliche falsch die Notrufe wählt muss Angst haben das auf ihn Kosten zukommen.

Danke für deine Antwort. Ich muß dir aber sagen, ich wußte vor lauter Schreck, was ich machen sollte . Mir viel echt nur die 110 ein und ich fragte, was ich jetzt machen soll. Der Gasversorger hat sofort alle Maßnahmen ergriffen, sie haben öfters diese Vorfälle. Da mein Mann die Brechstange wieder reingesteckt hat, konnte nichts passieren, da das Loch wieder zu war und nur sehr wenig Gas austreten konnte. Der Gasversorger hat die Leitung abgeklemmt und ist erst einmal zu Tisch gefahren.

Bestimmt beides.

Was möchtest Du wissen?