Für welche Straftaten kommt man 16 Jahre ins Gefängnis?

11 Antworten

Nach deutschem Recht gar nicht. Bei der zeitlich begrenzten Freiheitsstrafe sind 15 Jahre die Höchstgrenze. Mehr ist nur bei lebenslanger Freiheitsstrafe möglich. Und die ist nur bei Tötungsdelikten vorgesehen, bei Mord zwingend vorgeschrieben, bei Totschlag im besonders schweren Fall, Raub mit Todesfolge oder Brandstiftung mit Todesfolge möglich.

Die Zeitige Freiheitsstrafe liegt in Deutschland bei Maximal 15 Jahren.

Wenn er wirklich 16 Jahre saß(was ich nicht glauben kann), dann wurde er zur einer Lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. (Diese Kann nach FRÜHSTENS 15 Jahren zur Bewährung ausgesetzt werden) 

Ich kann dir ein paar Straftaten aufzählen, die mit Lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht sind.

(Versuchter) Mord

Totschlag im Besonders Schweren Fall

Raub mit Todesfolge

Brandstiftung mit Todesfolge 

Und andere Delikte... Aber ich kann dir das irgendwie nicht glauben... Meinst du vllt 16 Monate oder sowas?

Nein soweit ich weiß sitzt man in Bruchsal nur ab einer Haftstrafe von mehr als 1 1/2 Jahren also (18 Monate)

Bei zeitigen Freiheitsstrafen gibt es nicht mehr als 15 Jahre. Für Lebenslänglich ist es sehr unwahrscheinlich nach 16 Jahren entlassen zu werden.

Es besteht die Möglichkeit daß er, während seiner Haftzeit eine weitere Straftat begagen hat, dann können es mehr als 15 Jahre werden.

Damit man genaueres darüber sagen kann, müsstest du wissen in welchem tralt er saß, normalerweise sind die Straftaten nicht im selben Trakt, d.h wenn du jemanden ermordest und dann 16 Jahre kriegst oder du Hochverrat begehst und 16 Jahre kriegst, sitzt du zwar im selben Gefängnis aber in einem anderen Bereich

16 Jahre sind ziemlich lang. Das wird wohl schon was schlimmeres gewesen sein.Ich möchte deinem Kollegen jetzt nichts anhängen aber es könnte Überfall, Mord oder so etwas gewesen sein. Vielleicht auch ein Wirtschaftsverbrechen. 

Was möchtest Du wissen?